Heute Live
Bundesliga

Reis und Baumgart teilen sich freundschaftlich die Punkte

23.01.2022 11:34
Der VfL Bochum und der 1. FC Köln trennten sich mit einem Remis
© Ralf Treese via www.imago-images.de
Der VfL Bochum und der 1. FC Köln trennten sich mit einem Remis

Zwei Trainerkumpel teilten sich die Punkte. Mit dem 2:2 zwischen Bochum und Köln konnten Thomas Reis und Steffen Baumgart gut leben.

Steffen Baumgart ließ sich nicht bremsen. "Halt die Fresse!", schrie ein Bochumer Fan, als der Trainer des 1. FC Köln gewohnt kurzärmelig, hyperaktiv und lautstark sein Team an der Seitenlinie antrieb. "Ganz sicher nicht", antwortete 50-Jährige, und die wenigen zugelassenen Zuschauer im Ruhrstadion applaudierten amüsiert.

Beim etwas glücklichen 2:2 (2:1) des FC beim Aufsteiger VfL sammelte Baumgart, in kürzester Zeit zum Kölner Kulttrainer aufgestiegen, auch im gegnerischen Lager Pluspunkte. Was seinen Bochumer Kollegen Thomas Reis wenig wunderte - schließlich hält auch er eine ganze Menge von seinem Trainerkumpel, mit dem er 2015 gemeinsam den Fußballlehrer machte.

Schon während des Spiels hatten die beiden zwischen den Trainerbänken zusammengestanden und geplaudert. Nach dem Schlusspfiff umarmten sie sich lange und tauschten sich lachend über ihr erstes Bundesligaduell aus.

Die Punkte könne man sich "freundschaftlich teilen", meinte Reis, trauerte aber doch etwas mehr dem verpassten (und verdienten) Sieg nach: "Es war nicht unmöglich, dieses Spiel zu gewinnen."

Nach dem mustergültig herausgekonterten 1:0 durch Gerrit Holtmann (25.) geriet Bochum durch das erste Bundesliga-Tor von Timo Hübers (36.) und den 13. Saisontreffer von Anthony Modeste (45.) urplötzlich in Rückstand - und wusste gar nicht recht, warum.

Der eingewechselte Takuma Asano (70.) glich aus, doch eigentlich wäre nach der starken Leistung vier Tage nach dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale der sechste Bundesliga-Heimsieg angemessen gewesen.

Das wusste auch Baumgart, der deshalb mit dem Remis "etwas zufriedener" als sein Kumpel war. "Müde und kaputt" waren seine Spieler nach dem 120 Minuten und dem verlorenen Elfmeterschießen im Pokal.

Bochum freut sich über "Entwicklung"

Deshalb solle man "sehr bescheiden und demütig sein und den Punkt nehmen". Mit 29 Zählern aus 20 Spielen ist der FC in Reichweite der internationalen Plätze - ein deutlicher Fortschritt unter dem neuen Coach nach der Abstiegs-Relegation im vergangenen Mai.

Reis hat mit dem VfL (24) inzwischen fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Mit nur einer Niederlage in den letzten zehn Pflichtspielen im heimischen Ruhrstadion ist Bochum nach einigen Startschwierigkeiten längst in der Bundesliga angekommen. "Wir haben in der Hinrunde viel Lehrgeld bezahlt", meinte der Coach, seitdem habe man "eine gute Entwicklung genommen".

Holtmann nannte die Zwischenbilanz nach dem dritten Rückrundenspiel "plus eins" - ein Punkt mehr als gegen dieselben Gegner in der Hinrunde, "die Entwicklung ist zu sehen". Die in Köln ist auch zu hören - wie bei Baumgarts Wortgefecht mit einem Bochumer Fan. "Das", meinte Torschütze Hübers, "ist Entertainment."

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
14.05.2022 15:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
2
2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1
0
Arminia Bielefeld
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
2
1
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
2
2
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
0
Bayer Leverkusen
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
1
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
5
3
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1
1
Borussia Dortmund
Dortmund
2
0
Borussia Dortmund
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
1
VfB Stuttgart
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
1
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
2
1. FC Union Berlin
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
FC Augsburg
Augsburg
2
1
FC Augsburg
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern34245597:376077
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34223985:523369
    3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen34197880:473364
    4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig341771072:373558
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin34169950:44657
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg341510958:461255
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln3414101052:49352
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341371450:45546
    91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341371458:60-246
    10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341291354:61-745
    11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt3410121245:49-442
    12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341261643:54-1142
    13VfL BochumVfL BochumBochum341261638:52-1442
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg341081639:56-1738
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart347121541:59-1833
    16Hertha BSCHertha BSCHertha BSC34961937:71-3433
    17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld345131627:53-2628
    18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth34392228:82-5418
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • Die Partie VfL Bochum - Bor. Mönchengladbach (27. Spieltag) wurde nach einem Becherwurf abgebrochen und mit 2:0 für die Gäste gewertet.

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenRobert Lewandowski535
    2Bayer LeverkusenPatrik Schick124
    3Borussia DortmundErling Haaland622
    41. FC KölnAnthony Modeste120
    RB LeipzigChristopher Nkunku120