Heute Live
2. Bundesliga

Neuzugang Vindheim ragt heraus

Schalke zerlegt Aue und klettert auf Rang vier

22.01.2022 22:47
Der FC Schalke 04 jubelt über den Kantersieg gegen Erzgebirge Aue
© Tim Rehbein/RHR-FOTO via www.imago-images.de
Der FC Schalke 04 jubelt über den Kantersieg gegen Erzgebirge Aue

Angetrieben vom herausragenden Neuzugang Andreas Vindheim hat Schalke 04 seinen ersten Sieg im neuen Jahr gefeiert und mischt weiter im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga mit.

Die Königsblauen gewannen am Samstagabend beim Vorletzten Erzgebirge Aue mit 5:0 (2:0), Vindheim spielte bei seinem Debüt groß auf, erzielte ein Tor selbst und leitete drei Treffer ein.

"Ich hätte mir keinen besseren Start erträumen können, ich bin einfach froh, dass ich dem Team mit meinen Flanken helfen konnte", sagte Vindheim bei "Sky": "Wir haben alle Chancen aufzusteigen, das ist das Ziel des Klubs und mein persönliches Ziel."

Zunächst bereitete der Norweger die Führung durch Torjäger Simon Terodde (36.) vor, nur zwei Minuten später schloss er selbst (38.) erfolgreich ab. Danny Latza (51./63.) erhöhte per Doppelpack, auch der zweite Treffer des Routiniers fiel nach einer Hereingabe Vindheims - genau wie Marvin Pieringers (72.) Tor zum Endstand.

Schalke hatte Nationalspieler Vindheim erst am 10. Januar vom tschechischen Spitzenklub Sparta Prag ausgeliehen, um mehr Druck über die rechte Außenbahn zu entwickeln.

Durch den ersten Sieg seit sechs Wochen liegt Schalke (34 Punkte) nun auf Rang vier und bildet mit Werder Bremen auf Relegationsplatz drei (35) und dem fünftplatzierten Hamburger SV (34) ein prominentes Verfolgerfeld. Ganz vorne stehen Darmstadt 98 (39) und der FC St. Pauli (37).

Angesichts zuletzt verspielter Punkte hatte Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis von seiner Mannschaft "über 90 Minuten" eine starke Leistung gefordert, "nicht nur über 55". Bis zum Doppelschlag durch Terodde und Vindheim war es aber ein zunächst recht ausgeglichenes Spiel auf ramponiertem Platz. In der Folge wurde Schalke dann immer dominanter, Aue fiel nach der Pause regelrecht auseinander.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.05.2022 15:30
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
3
3
SV Darmstadt 98
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
2
1. FC Heidenheim 1846
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
0
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
2
1
Hannover 96
Hannover 96
3
1
Hannover 96
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
2
1
SV Sandhausen
Sandhausen
3
3
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Dynamo Dresden
Dresden
0
0
Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
Aue
Erzgebirge Aue
1
0
Hansa Rostock
Rostock
2
1
Hansa Rostock
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
3
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434205972:442865
    2SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder34189765:432263
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341612667:353260
    4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341861071:462560
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli34169961:461557
    61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341571243:45-252
    7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn341312956:441251
    81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg341491149:49051
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel341291346:54-845
    10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf3411111245:42344
    11Hannover 96Hannover 96Hannover 96341191435:49-1442
    12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe349141154:55-141
    13Hansa RostockHansa RostockRostock3410111341:52-1141
    14SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3410111342:54-1241
    15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg3410101450:51-140
    16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden347111633:46-1332
    17Erzgebirge AueErzgebirge AueAue34682032:72-4026
    18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34492130:65-3521
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Schalke 04Simon Terodde230
    2Hamburger SVRobert Glatzel122
    3SV Werder BremenMarvin Ducksch321
    4SV Werder BremenNiclas Füllkrug219
    Karlsruher SCPhilipp Hofmann019