Heute Live
2. Bundesliga

Ehemaliger Bayern-Stürmer kehrt nach Deutschland zurück

20.01.2022 14:04
Kwasi Wriedt (M.) trainierte immer wieder bei den Profis des FC Bayern mit
© unknown
Kwasi Wriedt (M.) trainierte immer wieder bei den Profis des FC Bayern mit

Einst wechselte Kwasi Wriedt vom VfL Osnabrück zum FC Bayern, um die zweite Mannschaft des Rekordmeisters aus der Regionalliga in die 3. Liga zu schießen. Dabei stellte sich der Deutsch-Ghanaer so gut an, dass er mehrfach für die Profis der Münchner randurfte. Im Sommer 2020 trennten sich die Wege schließlich, der Angreifer wagte ein erstes Auslands-Abenteuer in den Niederlanden. Nur rund 18 Monate später kommt es nun aber zu seiner Rückkehr nach Deutschland.

Die Heimat ruft: Eineinhalb Jahre nach seinem Wechsel zu Willem II aus dem niederländischen Tilburg will Kwasi Wriedt einen weiteren Anlauf im deutschen Profi-Fußball starten.

Obwohl sein Vertrag beim Klub aus der Eredivisie noch bis Ende Juni 2023 gültig war, zieht es den Mittelstürmer in die Nähe seiner Geburtsstadt Hamburg: Der 27-Jährige unterschreibt beim Zweitligisten Holstein Kiel ein Arbeitspapier bis 2025.

"Ich freue mich sehr, zurück in Deutschland zu sein", kommentierte Wriedt seinen Wechsel auf den Kieler Vereinskanälen: "Holstein hat in den letzten Jahren durch seine offensive Spielweise auf sich aufmerksam gemacht, gerade in der vergangenen Saison haben sie begeisternden Fußball gezeigt. Daher bin ich sehr glücklich, nun Teil dieses Teams zu sein und die Möglichkeit zu haben, meine Qualitäten mit einzubringen."

"Otschi" Wriedt bei Willem II zuletzt nicht mehr gesetzt

In den vergangenen Monaten war Wriedts sportlicher Stellenwert bei Willem II gesunken. Während das Team immer tiefer in die Krise schlitterte, verlor der Offensivmann seinen Stammplatz.

Dabei konnte sich die Quote des wuchtigen Neuners durchaus sehen lassen: In 42 Eredivisie-Einsätzen traf Wriedt zwölf Mal und bereitete vier weitere Tore vor. Dennoch wurde es keine Liebesbeziehung.

In Kiel erhält Wriedt, der von den Bayern-Kollegen und den Fans ob seines Zweitnamens Okyere stets liebevoll "Otschi" gerufen wurde, eine neue Chance, sich in Deutschland zu beweisen. Bei den Störchen schließt er wiederum eine wichtige Baustelle in der Personalplanung für die Rückserie.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.05.2022 15:30
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
3
3
SV Darmstadt 98
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
2
1. FC Heidenheim 1846
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
0
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
2
1
Hannover 96
Hannover 96
3
1
Hannover 96
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
2
1
SV Sandhausen
Sandhausen
3
3
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Dynamo Dresden
Dresden
0
0
Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
Aue
Erzgebirge Aue
1
0
Hansa Rostock
Rostock
2
1
Hansa Rostock
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
3
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434205972:442865
    2SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder34189765:432263
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341612667:353260
    4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341861071:462560
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli34169961:461557
    61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341571243:45-252
    7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn341312956:441251
    81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg341491149:49051
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel341291346:54-845
    10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf3411111245:42344
    11Hannover 96Hannover 96Hannover 96341191435:49-1442
    12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe349141154:55-141
    13Hansa RostockHansa RostockRostock3410111341:52-1141
    14SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3410111342:54-1241
    15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg3410101450:51-140
    16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden347111633:46-1332
    17Erzgebirge AueErzgebirge AueAue34682032:72-4026
    18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34492130:65-3521
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Schalke 04Simon Terodde230
    2Hamburger SVRobert Glatzel122
    3SV Werder BremenMarvin Ducksch321
    4SV Werder BremenNiclas Füllkrug219
    Karlsruher SCPhilipp Hofmann019