Heute Live
2. Bundesliga

Schalke droht Transfer-Enttäuschung bei Harit

18.01.2022 14:46
Wie geht es für Schalke-Leihgabe Amine Harit im Sommer weiter?
© Federico Pestellini via www.imago-images.de
Wie geht es für Schalke-Leihgabe Amine Harit im Sommer weiter?

Als der FC Schalke 04 im Spätsommer endlich Großverdiener Amine Harit von der Gehaltsliste streichen konnte, herrschte große Freude. Mancherorts keimte sogar die Hoffnung auf, dass sich der Offensivmann seinem neuen Klub Olympique Marseille nach einjähriger Leihe sogar dauerhaft anschließen könnte. Doch daraus wird wohl nichts.

Als Amine Harit Ende August bei Olympique Marseille anheuerte, vereinbarten Schalke und der Ligue-1-Klub zwar Stillschweigen über die Modalitäten, Sportdirektor Rouven Schröder ließ jedoch damals in der Mitteilung durchblicken, dass der Abschied Harits enorme finanzielle Vorteile für die Königsblauen mit sich brachte. 

"Die Entscheidung, Amine Harit nach Marseille auszuleihen, hat mehrere Dimensionen. Einerseits sparen wir durch die Ausleihe in dieser Saison eine Menge Geld", so Schröder, der sich zudem eine Wertsteigerung des Spielers versprach: "Gleichzeitig haben wir die Entwicklung seines Marktwertes im Blick: Wir erhalten uns die Möglichkeit, Amine Harit – im Idealfall nach einer Saison als Stammspieler bei einem Europapokalteilnehmer – im nächsten Sommer auf einem Transfermarkt anzubieten, der hoffentlich weniger stark durch Corona beeinflusst ist."

Hoffnungen schwangen mit, dass Olympique den Marokkaner bei gutem Verlauf einfach behalten würde. Nach Informationen der französischen "L'Equipe" wird Harit aber keinesfalls einfach in Marseille bleiben und dort einen langfristigen Vertrag unterschreiben können.

Denn der Klub soll wohl von der FIFA für Transferunregelmäßigkeiten rund um die Verpflichtung von Papa Gueye für zwei Transferperioden gesperrt werden und zudem noch eine Entschädigungszahlung an den geschädigten FC Watford zahlen.

Amine Harit hat keine Zukunft beim FC Schalke 04

Zwar will OM offenbar vor den CAS ziehen, doch mit Blick auf Harit scheinen es schlechte Voraussetzungen für einen Transfer zu sein. 

Ohnehin ist die Schalker Leihgabe noch nicht so richtig bei seinem neuen Verein angekommen. 15 meist kürzere Einsätze stehen zu Buche, zwei Tore und eine Vorlage darf sich der 24-Jährige bislang anrechnen. Von einem Stammplatz ist Harit jedoch noch weit entfernt. 

Eine Zukunft im Trikot der Knappen hat Harit allerdings ab Sommer auch nicht, wenngleich sein Vertrag noch bis Juli 2024 datiert ist. Recht klar ist nur: Die S04-Verantwortlichen werden einen anderen Abnehmer als OM finden müssen.

Amine Harit kam 2017 vom FC Nantes nach Gelsenkirchen, in seiner ersten Saison gewann er die Auszeichnung "Rookie of the Year" der Bundesliga. Im deutschen Oberhaus lief er 102 Mal auf, insgesamt steuerte er 13 Tore und 23 Vorlagen in 119 Pflichtspielen bei. In der laufenden Zweitliga-Saison wurde er aufgrund des bevorstehenden Wechsels nicht eingesetzt.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.05.2022 15:30
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
3
3
SV Darmstadt 98
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
2
1. FC Heidenheim 1846
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
0
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
2
1
Hannover 96
Hannover 96
3
1
Hannover 96
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
2
1
SV Sandhausen
Sandhausen
3
3
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Dynamo Dresden
Dresden
0
0
Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
Aue
Erzgebirge Aue
1
0
Hansa Rostock
Rostock
2
1
Hansa Rostock
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
3
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434205972:442865
    2SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder34189765:432263
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341612667:353260
    4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341861071:462560
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli34169961:461557
    61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341571243:45-252
    7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn341312956:441251
    81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg341491149:49051
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel341291346:54-845
    10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf3411111245:42344
    11Hannover 96Hannover 96Hannover 96341191435:49-1442
    12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe349141154:55-141
    13Hansa RostockHansa RostockRostock3410111341:52-1141
    14SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3410111342:54-1241
    15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg3410101450:51-140
    16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden347111633:46-1332
    17Erzgebirge AueErzgebirge AueAue34682032:72-4026
    18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34492130:65-3521
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Schalke 04Simon Terodde230
    2Hamburger SVRobert Glatzel122
    3SV Werder BremenMarvin Ducksch321
    4SV Werder BremenNiclas Füllkrug219
    Karlsruher SCPhilipp Hofmann019