Heute Live
Bundesliga

Bayern-Star bei Weltfußballer-Wahl von Messi ignoriert

Enthüllt: Lewy-Clique wählte taktisch - Haaland "verraten"

18.01.2022 08:28

Er hat es wieder geschafft: Robert Lewandowski vom FC Bayern ist erneut Weltfußballer. Dass der Pole erneut den Titel abräumte, hatte auch mit einer taktischen Wahl seiner "Clique" zu tun. Erling Haaland von Borussia Dortmund hingegen landete bei der Abstimmung "nur" auf Platz elf. Das lag unter anderem auch daran, dass der BVB-Star selbst aus der Heimat nicht die volle Punktzahl bekam.

Bei der Wahl zum Weltfußballer - oder "FIFA The Best", wie es in der vollen Länge heißt - stimmen Trainer und Kapitäne aller Nationalmannschaft sowie ausgewählte Journalisten und Fans über den besten Spieler des Jahres 2021 ab. Während einige Spielführer den jeweils besten Spieler ihres eigenen Landes wählten, fehlte BVB-Shootingstar Erling Haaland die volle Unterstützung Norwegens.

Kapitän Martin Ödegaard setzte nämlich Karim Benzema von Real Madrid auf Platz eins seiner Liste und bescherte dem Konkurrenten Haalands damit fünf Punkte in der Wertung. Haaland selbst musste sich mit Platz zwei (3 Punkte) vor Lionel Messi (1 Punkt) zufrieden geben.

Auch Norwegens Nationaltrainer Stale Solbakken setzte den BVB-Angreifer nicht ganz nach vorn. Hier landete der 21-Jährige sogar nur auf dem dritten Platz. Vor ihm: Robert Lewandowski auf P1, Lionel Messi auf P2.

Zuletzt votierten auch die norwegischen Medien Haalands Konkurrenten vom FC Bayern auf Rang eins, ihren Landsmann auf Rang zwei und Mohamed Salah vom FC Liverpool auf Rang drei. Am Ende reichte es für Haaland im Gesamtvoting zu sieben Stimmen.

Messi ignorierte Lewandowski

Mit deutlich mehr Unterstützung sicherte sich Lewandowski schließlich den Titel. Bundestrainer Hansi Flick und Kapitän Manuel Neuer setzten ihren ehemaligen Schützling und aktuellen Mitspieler auf Platz eins und bedachten ihn damit zweimal mit der vollen Punktzahl.

Dadurch, dass beide Messi gar nicht mit Punkten bedachten, sondern für Salah und Kylian Mbappé (Flick) sowie Salah und N'Golo Kanté (Neuer) votierten, wurde Lewandowskis erster Platz noch wertvoller. 


Mehr dazu: Das Ergebnis der Weltfußballer-Wahl in der Übersicht


Auch Lewandowski ging als Kapitän Polens taktisch vor und setzte Messi als seinen Hauptkonkurrenten "nur" auf Platz zwei, Jorginho vom FC Chelsea erhielt fünf Zähler. Während der Bayern-Stürmer den Argentinier immerhin berücksichtigte, tauchte Lewandowski in der Auswahl des Spielführers der La Albiceleste gar nicht auf. 

Messi entschied sich schlicht für seine PSG-Kollegen Neymar und Mappé sowie Real-Angreifer Benzema. Am Ende half allerdings auch das nicht. Mit 48 Punkten entschied Lewandowski die "FIFA The Best"-Abstimmung 2021 für sich und gewann vor Messi (44) den Titel des Weltfußballers.

>> Sämtliche Ergebnisse gibt es hier als PDF der FIFA!

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
14.05.2022 15:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
2
2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1
0
Arminia Bielefeld
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
2
1
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
2
2
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
0
Bayer Leverkusen
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
1
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
5
3
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1
1
Borussia Dortmund
Dortmund
2
0
Borussia Dortmund
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
1
VfB Stuttgart
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
1
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
2
1. FC Union Berlin
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
FC Augsburg
Augsburg
2
1
FC Augsburg
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern34245597:376077
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34223985:523369
    3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen34197880:473364
    4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig341771072:373558
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin34169950:44657
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg341510958:461255
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln3414101052:49352
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341371450:45546
    91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341371458:60-246
    10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341291354:61-745
    11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt3410121245:49-442
    12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341261643:54-1142
    13VfL BochumVfL BochumBochum341261638:52-1442
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg341081639:56-1738
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart347121541:59-1833
    16Hertha BSCHertha BSCHertha BSC34961937:71-3433
    17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld345131627:53-2628
    18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth34392228:82-5418
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • Die Partie VfL Bochum - Bor. Mönchengladbach (27. Spieltag) wurde nach einem Becherwurf abgebrochen und mit 2:0 für die Gäste gewertet.

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenRobert Lewandowski535
    2Bayer LeverkusenPatrik Schick124
    3Borussia DortmundErling Haaland622
    41. FC KölnAnthony Modeste120
    RB LeipzigChristopher Nkunku120