Heute Live
Bundesliga

Tedesco-Team setzt Europa-Aufholjagd fort

RB Leipzig beendet neunmonatige Auswärtsmisere

15.01.2022 17:30
RB Leipzig erzielte zwei Treffer gegen den VfB Stuttgart
© Pressefoto Rudel/Robin Rudel via www.imago-images.
RB Leipzig erzielte zwei Treffer gegen den VfB Stuttgart

RB Leipzig hat seine Auswärtsmisere nach über neun Monaten beendet. Der Vizemeister der vergangenen Saison gewann beim abstiegsbedrohten VfB Stuttgart glücklich 2:0 (1:0) und setzte mit dem dritten Sieg unter Trainer Domenico Tedesco seine Aufholjagd in Richtung Europapokal-Plätze fort.

Für den VfB, der nur eines seiner letzten sechs Spiele gewonnen hat, wird es im Abstiegskampf dagegen immer brenzliger.

Torjäger André Silva brachte die Gäste in der elften Minute per Handelfmeter in Führung. Christopher Nkunku erzielte mit seinem neunten Saisontor das 2:0 (70.).

Bedanken konnten sich die Leipziger aber auch bei ihrem bärenstarken Torwart Péter Gulácsi, der mehrmals den Ausgleich verhinderte. Zuletzt hatte RB vor 280 Tagen am 10. April 2021 beim 4:1 in Bremen in der Bundesliga ein Auswärtsspiel gewonnen. Der VfB blieb auch im vierten Spiel in Folge ohne Torerfolg.

Tedesco, der zum fünften Mal auf der RB-Bank saß, musste seine Startformation kurz vor Anpfiff ändern. Dominik Szoboszlai klagte beim Aufwärmen über muskuläre Probleme, für ihn begann Yussuf Poulsen. Die Veränderung steckte RB gut weg, beim 1:0 benötigten die Leipziger allerdings die Mithilfe des VfB.

Péter Gulácsi rettet RB Leipzig

Eine Hereingabe von Nkunku wehrte Konstantinos Mavropanos mit der Hand ab. Schiedsrichter Daniel Schlager, der kurzfristig für den verletzten Patrick Ittrich eingesprungen war, zögerte keine Sekunde. Silva schloss souverän ab.

In der Folge zog sich Leipzig zurück und überließ dem VfB weitgehend das Geschehen. Dem Team von Trainer Pellegrino Matarazzo fehlten in der Offensive aber bei allem Bemühen zunächst Ideen und Durchschlagskraft, um die kompakten Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. Erst kurz vor der Pause wurde der VfB ohne Borna Sosa (Rückenprobleme) zielstrebiger: Hiroki Ito und Wataru Endo scheiterten mit ihren Schüssen aber an Gulácsi.

Nach dem Wechsel wurde Leipzig wieder etwas aktiver und hatte durch Poulsen eine Doppelchance. Doch der VfB setzte nach. Erneut verhinderte RB-Kapitän Gulácsi mit Klasseparaden gegen Sasa Kalajdzic (55.), Orel Mangala (63.) und Waldemar Anton (67.) den Ausgleich. Ein mustergültiger Konter sorgte schließlich für das 0:2.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
14.05.2022 15:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
2
2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1
0
Arminia Bielefeld
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
2
1
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
2
2
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
0
Bayer Leverkusen
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
1
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
5
3
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1
1
Borussia Dortmund
Dortmund
2
0
Borussia Dortmund
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
1
VfB Stuttgart
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
1
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
2
1. FC Union Berlin
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
FC Augsburg
Augsburg
2
1
FC Augsburg
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern34245597:376077
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34223985:523369
    3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen34197880:473364
    4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig341771072:373558
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin34169950:44657
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg341510958:461255
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln3414101052:49352
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341371450:45546
    91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341371458:60-246
    10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341291354:61-745
    11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt3410121245:49-442
    12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341261643:54-1142
    13VfL BochumVfL BochumBochum341261638:52-1442
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg341081639:56-1738
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart347121541:59-1833
    16Hertha BSCHertha BSCHertha BSC34961937:71-3433
    17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld345131627:53-2628
    18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth34392228:82-5418
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • Die Partie VfL Bochum - Bor. Mönchengladbach (27. Spieltag) wurde nach einem Becherwurf abgebrochen und mit 2:0 für die Gäste gewertet.

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenRobert Lewandowski535
    2Bayer LeverkusenPatrik Schick124
    3Borussia DortmundErling Haaland622
    41. FC KölnAnthony Modeste120
    RB LeipzigChristopher Nkunku120