Heute Live

Toprak kündigt Vertragsgespräche mit Werder an

14.01.2022 18:40
Ömer Toprak redet noch nicht gerne von einem möglichen Aufstieg mit dem SV Werder Bremen
© Joachim Sielski via www.imago-images.de
Ömer Toprak redet noch nicht gerne von einem möglichen Aufstieg mit dem SV Werder Bremen

Ömer Toprak zählt zu den Führungsspielern von Fußball-Zweitligist Werder Bremen. Der 32-Jährige ist jedoch nur noch bis zum Saisonende an den SVW gebunden. Der ehemalige Profi des BVB und von Bayer Leverkusen hat jedoch keine Eile.

"Ich habe mir wirklich noch keine Gedanken gemacht. Wir werden sehen, es ist noch früh", erklärte Ömer Toprak kurz vor dem Auftakt der 2. Bundesliga ins neue Fußballjahr der "Bild". Gleichwohl kündigte er an: "Wir werden sicherlich miteinander sprechen."

Der Innenverteidiger kam 2019 zunächst auf Leihbasis von Borussia Dortmund an die Weser, später wechselte er fest nach Bremen. In der laufenden Spielzeit kommt er auf elf Einsätze im Unterhaus, eine Wadenverletzung im Herbst setzte ihn mehrere Wochen außer Gefecht.

Toprak sei nun "endlich fit", auch mit Werder "läuft es besser". Da er weiterhin "extrem viel Spaß" an seiner Arbeit hat, wolle er "noch ein oder zwei Jahre" spielen. Hinsichtlich seiner Zukunft gibt es "mehrere Variablen" so Toprak: "Es gibt den Verein, mich und den Trainer. Irgendwann schaut man und spricht. Es hat keine Eile. Ich bin da entspannt."

Toprak redet nicht gerne vom Ziel Aufstieg

Letztlich kann sich der Abwehrmann eine Vertragsverlängerung bei Werder Bremen genauso gut vorstellen wie einen Wechsel. Allein, wenn es sein körperlicher Zustand nicht anders zulässt, würde er an ein vorzeitiges Karriereende denken. 

Mit Werder Bremen, das am Samstag (13:30 Uhr) Holstein Kiel fordert, soll ohnehin erst einmal eine erfolgreiche Rückrunde bestritten werden. Vom Aufstieg will Ömer Toprak indes noch nicht gerne reden, "weil ich sehe, wo wir stehen und wie viele Mannschaften angreifen wollen".

Nach 18 gespielten Partien liegt der Bundesliga-Absteiger nur auf Rang sieben. "Es ist einfach schwierig. Aber natürlich verbiete ich niemandem, das auszusprechen und davon zu träumen. Aber wenn du jetzt über solche Dinge nachdenkst, kannst du auch schnell den Anschluss verlieren."

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2021/2022