Heute Live

Pikante Klausel im Vertrag beim FC Schalke 04

Medien: Grammozis droht Entlassung - sogar bei Aufstieg

14.01.2022 09:21
Dimitrios Grammozis droht das Aus beim FC Schalke 04
© Tim Rehbein/RHR-FOTO via www.imago-images.de
Dimitrios Grammozis droht das Aus beim FC Schalke 04

Bisher schien klar, dass Dimitrios Grammozis seinen Posten als Cheftrainer des FC Schalke 04 im Aufstiegsfall dank einer automatischen Verlängerung seines auslaufenden Vertrags behalten darf. Allerdings existiert offenbar eine weitere pikante Klausel in dem Kontrakt - und die Möglichkeit, dass Grammozis unabhängig von der Rückkehr in die Bundesliga seinen Hut nehmen muss.

Das erste Halbjahr des FC Schalke 04 in der 2. Bundesliga glich einer Achterbahnfahrt. Starke Phasen wechselten sich immer wieder mit Schwächeperioden ab.

Unter dem Strich stehen nach 17 Hinrundenpartien sowie dem ersten Rückrundenspiel vor Weihnachten beim Hamburger SV (1:1) 30 Punkte sowie der vierte Tabellenplatz - keine schlechte, aber auch keine gänzlich zufriedenstellende Ausbeute.

FC Schalke 04: Viel Kritik an Dimitrios Grammozis

Zumal fußballerisch beim Team von Dimitrios Grammozis über weite Strecken der vergangenen Monate noch viel Luft nach oben war.

Insbesondere das sture Festhalten des 43 Jahre alten Deutsch-Griechen an seinem 3-5-2-System soll intern für Unmut gesorgt haben. Auch seitens der Fans prasselte sowohl im Stadion als auch in den sozialen Netzwerken viel Kritik auf den S04-Coach ein.

Immerhin: Mit den starken und variableren Auftritten seiner Mannschaft zuletzt gegen den 1. FC Nürnberg (4:1) und den HSV sammelte Grammozis wieder ein paar Pluspunkte bei den Verantwortlichen und im Umfeld.

Droht Dimitrios Grammozis beim FC Schalke 04 das Aus?

Wie "Sky" berichtet, ist die mittel- und langfristige Zukunft des Ex-Profis auf Schalke dennoch längst nicht gesichert. Zwar bestätigt der TV-Sender andere Medienberichte, wonach sich Grammozis' am Saisonende auslaufender Vertrag im Aufstiegsfall automatisch verlängert.

Demnach gibt es jedoch eine durchaus pikante Klausel in dem Kontrakt, die es Schalke erlaubt, diesen gegen die Zahlung einer Abfindung wieder zu kündigen. Eine Trennung sei daher unabhängig von der Rückkehr in die Bundesliga "weiterhin denkbar", heißt es.

Nur mit einem Erreichen des Ziels direkter Wiederaufstieg sowie einer klaren Fortsetzung der fußballerischen Weiterentwicklung soll sich Grammozis ein weiteres Engagement auf Schalke sichern können.

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2021/2022