Suche Heute Live
Bundesliga

Ärger um Nicht-Verlängerung

Chronologie des Ginter-Zoffs enthüllt

12.01.2022 08:38
Matthias Ginter wird Gladbach spätestens im Sommer verlassen
© via www.imago-images.de
Matthias Ginter wird Gladbach spätestens im Sommer verlassen

Die Zeit von Matthias Ginter in Gladbach endet nach fünf Jahren. Der deutsche Nationalspieler wird seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach nicht verlängern und spätestens im Sommer oder sogar noch im Winter in der laufenden Transferperiode wechseln. Ein Abschied mit Zoff-Potenzial, denn Sportchef Max Eberl und Ginter sind offenbar sauer aufeinander.

Nach Jahren guter und vertrauensvoller Zusammenarbeit soll es laut "Sport Bild" seit Sommer 2021 einen Knacks in der Beziehung zwischen Borussia Mönchengladbach und Matthias Ginter gegeben haben. Die Gründe dafür ziehen sich über die letzten Monate. Hauptthema: Fehlende Wertschätzung auf beiden Seiten. 

Nach Informationen der Fachzeitschrift soll Ginter zwar mit Verständnis reagiert haben, als die Gladbacher Seite ihm Mitte vergangenen Jahres mitteilte, dass der Klub ihm aufgrund der Einbußen wegen der Corona-Pandemie zu diesem Zeitpunkt kein adäquates Angebot zu einer Vertragsverlängerung machen konnte, sei dann aber "stark verwundert" gewesen, als Eberl Anfang August Luca Netz für vier Millionen Euro von Hertha BSC verpflichtete. 

Auf Seiten Ginters soll die Frage aufgetaucht sein, warum für diesen Transfer Geld da war, für den 27-Jährigen aber nicht. Als Gladbach dem DFB-Kicker Mitte Oktober schließlich das erste konkrete Angebot vorlegte, soll dieser enttäuscht gewesen sein. Der Grund: Ginter hatte wohl mehr erwartet als die angebotenen drei Jahre Laufzeit und zudem mit einer Erhöhung seines Gehaltes gerechnet. Doch dieses sollte bei etwa vier Millionen Euro jährlich bleiben, so das Blatt.

Ginter lehnte Top-Angebot von Gladbach ab

Eberl und Co. wiederum konnten die Enttäuschung Ginters nicht verstehen, weil sie den neuen Vertrag als Top-Angebot in Corona-Zeiten sahen. Spätestens an dieser Stelle dürfte es zum Bruch gekommen sein. Denn während die Ginter-Seite Nachverhandlungen und ein Entgegenkommen erwartete, gab es auf Klub-Seite kein Verständnis dafür, dass der Spieler die Offerte nicht annehmen wollte. 

Wenige Tage vor Weihnachten soll Eberl schließlich Ginters Berater informiert haben, dass sich die Borussia im Sommer vom Spieler trennt. Das Angebot war damit vom Tisch. Ginter fühlte sich vor den Kopf gestoßen, ein Telefonat mit Eberl wenige Tage soll laut "Sport Bild" keine neuen Erkenntnisse gebracht haben.


Mehr dazu: Wintertransfer fix? Gladbach holt Ginter-Nachfolger


Allerdings verschwieg Ginter dem Manager offenbar, dass er kurz darauf via Instagram sein Gladbach-Aus mitteilen würde. "Nach langen Überlegungen habe ich mich dazu entschieden, den im Sommer auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern", schrieb der 27-Jährige und ließ es so aussehen, als habe er die Entscheidung von sich aus getroffen.

Dieses Vorgehen sorgt nun für besonderen Ärger im Verein. Dieser fühlt sich überrumpelt. Auch ein Großteil der Mitspieler soll erst über den Instagram-Post vom Abschied erfahren haben.

Gut möglich, dass Eberl beizeiten Näheres zu den Vorkommnissen enthüllt. Nach dem 2:1-Sieg über den FC Bayern erklärte der Sportchef vielsagend: "Jetzt sind Entscheidungen von Spielern getroffen worden, die den Verein verlassen wollen im Sommer, das ist im Fußball so. Es gibt Ansätze, die werde ich auch an der einen oder anderen Stelle dann mal bekannt geben, wenn ich denke, dass es der richtige Zeitpunkt ist."

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01