Heute Live
Europa League

Union heiß aufs "Finale" - SGE peilt Gruppensieg an

08.12.2021 11:52
Max Kruse hat mit Union Berlin einiges vor
© Matthias Koch via www.imago-images.de
Max Kruse hat mit Union Berlin einiges vor

Für zwei Bundesligisten geht es in den letzten Europacup-Spielen des Jahres noch um etwas. Vor allem Union Berlin steht unter Zugzwang.

Union Berlin fiebert seinem "Endspiel" entgegen, Eintracht Frankfurt will den Gruppensieg: Die beiden Bundesligisten sind im Vorrundenfinale des Europapokals gefordert. Anders als Bayer Leverkusen, das zum Abschluss der Europa-League-Gruppenphase seine Stars schonen kann, müssen Union und Eintracht in die Vollen gehen.

Das gilt vor allem für Berlin. Wollen die Eisernen in der Conference League überwintern, müssen sie am Donnerstag (21:00 Uhr/Nitro) den tschechischen Meister Slavia Prag schlagen. Dann würde Union noch auf dem zweiten Tabellenplatz klettern und die Zwischenrunde erreichen.

"Das Spiel wollen wir natürlich mit aller Macht gewinnen", sagte Abwehrchef Robin Knoche. Keine leichte Aufgabe, schließlich ist Slavia auch in der aktuellen Saison der Tabellenführer in Tschechien, das Hinspiel verlor Union mit 1:3. "Aber ich glaube nicht, dass wir chancenlos sind", meinte Knoche, "wenn wir unsere Qualität auf den Platz bringen, dann sehe ich gute Chancen".

Für Bayer Leverkusen geht es um nichts mehr

Auf den großen Heimvorteil müssen die Unioner aber verzichten, das Spiel wird im Olympiastadion, der Heimat des Stadtrivalen Hertha BSC, ausgetragen. Außerdem sind aufgrund der neuen Corona-Verordnung in der 74.000 Zuschauer fassenden Betonschüssel nur 5000 Besucher zugelassen.

Die Frankfurter können in der Europa League zwar nicht mehr in der Vorrunde ausscheiden, aber auf den Umweg zu den Achtelfinals über die Zwischenrunde würde der Klub gerne verzichten. Denn dort könnte ein aus der Champions League "abgestiegenes" Top-Team warten. Um dies zu verhindern, reicht der Eintracht am Donnerstag (18:45 Uhr/RTL+) bei Fenerbahce SK ein Unentschieden. "Dann machen wir es halt in Istanbul fix", hatte Trainer Oliver Glasner schon nach dem ersten vergebenen Matchball gegen Royal Antwerpen (2:2) gesagt.

Für Leverkusen geht es zum Gruppenabschluss bei Ferencvaros Budapest (21:00 Uhr/RTL+) sportlich um nichts mehr, deswegen will Trainer Gerardo Seoane "so viel wie möglich wechseln". Stars wie Florian Wirtz und Patrik Schick werden geschont, Profis wie Karim Bellarabi oder Lucas Alario erhalten eine Bewährungschance. "Unabhängig davon werden wir eine gute Mannschaft auf dem Platz haben", sagte Sportdirektor Simon Rolfes: "Wir wollen das Spiel gewinnen."

18.05.2022 21:00
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
5
0
1
1
Eintracht Frankfurt
Rangers FC
Rangers FC
Rangers FC
4
0
1
1

Torjäger 2021/2022

#Spieler11mTore
1Rangers FCJames Tavernier47
2FC PortoGaleno26
Olympique LyonKarl Toko Ekambi06
4Leicester CityPatson Daka05
Eintracht FrankfurtDaichi Kamada05