Heute Live
powered by Formel1.de

Sonderlackierung in Abu Dhabi

Der McLaren MCL35M wird zum Kunstwerk

08.12.2021 09:22
McLaren verabschiedet sich mit einer Sonderlackierung aus der Saison
© MST
McLaren verabschiedet sich mit einer Sonderlackierung aus der Saison

McLaren wird beim Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi in einer überarbeiteten Lackierung antreten. Das Design ist ein Kunstwerk der in den Vereinigten Arabischen Emiraten lebenden Künstlerin Rabab Tantawy.

Es wurde am Dienstagabend im Rahmen eines besonderen Events in Abu Dhabi enthüllt. In Aktion wird es zum ersten Mal im Freitagstraining auf dem Yas Marina Circuit zu sehen sein.

McLaren unterstützt mit der Sonderlackierung die Kampagne "Driven by Change" von Vuse, einer Marke des langjährigen Sponsors BAT (British American Tobacco). Vuse möchte aufstrebenden Künstlern, die bisher nicht die weltweite Anerkennung für ihre Arbeit erhalten haben, die sie verdienen, eine Plattform geben.

Rabab Tantawy ist die erste Künstlerin im Nahen Osten, die eine Formel-1-Lackierung entworfen hat. Dabei arbeitete sie mit dem Automobildesigner Davide Virdis zusammen.

"Wir freuen uns, die Welten der Kunst und des Motorsports auf eine bahnbrechende Weise zusammenzubringen, indem wir Rabab Tantawys Kunstwerk beim Grand Prix von Abu Dhabi auf unseren Rennwagen präsentieren", kommentiert McLarens Marketingchefin Claire Cronin die Lackierung für Abu Dhabi.

Und sie betont: "Zusammen mit Vuse ist 'Driven by Change' eine einzigartige Gelegenheit, unsere globale Bühne zu nutzen, um aufstrebende Talente zu unterstützen und unentdeckten Kreativen die Plattform zu geben, die sie verdienen."

"Rababs Kunst ist inspirierend, und wir sind stolz darauf, ihre Papaya-geprägte Kreation an diesem Wochenende ins Rennen zu schicken." Das Design verbindet die traditionellen Farben Papaya-Orange und Blau mit nubischen Elementen.

Es ist nicht die erste Sonderlackierung des Teams in diesem Jahr. Beim Grand Prix von Monaco fuhr McLaren in einem Retrodesign zu Ehren des langjährigen Partners Gulf auf.