Heute Live

Gladbach-Youngster im Anflug?

Schalke 04 vor erstem Winter-Transfer

08.12.2021 14:45
Gladbach-Talent Conor Noss könnte zum FC Schalke 04 wechseln
© Norbert Jansen via www.imago-images.de
Gladbach-Talent Conor Noss könnte zum FC Schalke 04 wechseln

Beim FC Schalke 04 bahnt sich offenbar der erste Winter-Transfer an. Ein Gladbach-Youngster soll im Anflug auf Gelsenkirchen sein.

Damit der FC Schalke 04 weiter im Aufstiegsrennen bleibt, sollen im Januar Verstärkungen her. Eine davon könnte Conor Noß heißen. Der junge Ire, der in Düsseldorf geboren wurde und sämtliche Jugendabteilungen von Borussia Mönchengladbach durchlaufen hat, wird am ersten Tag des neuen Jahres 22 Jahre alt und steht nach Informationen der "Sport Bild" vor einem Wechsel nach Gelsenkirchen.

Der U21-Nationalspieler könnte neue Power für die Offensive bringen, fühlt sich im offensiven Mittelfeld und auf den Flügeln wohl. Sein zweiminütiges Bundesliga-Debüt feierte der 1,81 Meter große Noß Ende November gegen die SpVgg Greuther Fürth (4:0). Der Vertrag des jungen Iren läuft in Gladbach noch bis 2024. 

Die Formalitäten des Transfers sind laut dem Bericht bereits besprochen worden, demnach geht es um eine anderthalbjährige Leihe bis Sommer 2023. Noß soll mehr Tiefe in die Mannschaft bringen und Trainer Dimitrios Grammozis weitere Auswahlmöglichkeiten im Angriff bieten, der derzeit noch arg auf Simon Terodde zugeschnitten ist. 

So spart Schalke 04 Geld für Transfers an

Dass Schalke überhaupt Geld für Neuzugänge hat, liegt nach Infos der "Sport Bild" gleich an mehreren Faktoren. Im Sommer wurde nicht das komplette Budget für Transfers ausgeschöpft, dadurch gibt es erfreuliche Spielräume. 

Außerdem erwies sich die langwierige Verletzung von Salif Sané zwar sportlich als enttäuschend, finanziell aber als Glücksfall. Denn der Verteidiger, der fast vier Monate fehlte, rutschte nach sechs Wochen aus den Gehaltszahlungen des Klubs hinüber zur Krankenversicherung, so dass die Königsblauen laut Berechnungen der Sportzeitschrift auf diese Weise mehr als 300.000 Euro eingespart haben dürften.

 

Zudem wurde in der Finanzabteilung komplett ohne Zuschauer kalkuliert. Da aber in den letzten Wochen und Monaten doch Fans in das Stadion durften, sind diese Einnahmen nun als Bonus für den Verein zu sehen. 

Zuletzt gibt es auch noch eine Corona-Klausel in den Verträgen der Stars und der Verantwortlichen: Sobald die Behörden keine Vollauslastung des Stadions mehr zulassen, werden automatisch zehn Prozent der Bezüge einbehalten. Auch diese Gelder dürften den finanziellen Spielraum für Neuverpflichtungen erhöhen.

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2021/2022