Heute Live
Bundesliga

Ralf Rangnick als Ass im Ärmel?

ManUnited "die Aktie" im Haaland-Poker

03.12.2021 07:58
Erling Haaland vom BVB wird von den europäischen Top-Klubs gejagt
© Christian Schroedter via www.imago-images.de
Erling Haaland vom BVB wird von den europäischen Top-Klubs gejagt

Nach langer Verletzungspause kehrte Erling Haaaland von Borussia Dortmund am vergangenen Spieltag der Fußball-Bundesliga endlich in den Kader des BVB zurück, wurde eingewechselt, erzielte das entscheidende 3:1 und untermauerte einmal mehr seine Ausnahmestellung. Dass die komplette europäische Fußball-Elite ein Auge auf Haaland geworfen hat, wundert nicht. Manchester United werden mittlerweile die besten Chancen nachgesagt.

Manchester United sei "die Aktie" im Poker um den BVB-Angreifer, enthüllt "Bild"-Fußballchef Christian Falk im Podcast "Bayern Insider".

Für einen Wechsel ans Old Trafford sprechen demnach gleich mehrere Dinge: Größter Trumpf soll Ralf Rangnick sein. Der 63-Jährige, der das Traineramt bei den Red Devils unlängst bis Saisonende übernommen hat und dem Verein anschließend als Berater erhalten bleibt, hat Falk zufolge einen ausgezeichneten Draht zu Haaland und seiner Entourage.

Rangnick soll Haaland einst von einem Transfer zu RB Salzburg überzeugt und auch bei dessen Entscheidung für den BVB eine Rolle gespielt haben. Denn: Hätte Rangnick Anfang 2020 noch an der Seitenlinie von RB Leipzig gestanden, hätten die Sachsen angeblich die besten Karten gehabt.

Nun will er Haaland "unbedingt" zu Manchester United holen, heißt es weiter. Einen solchen Fürsprecher bei seinem wohlmöglich neuen Arbeitgeber zu wissen, soll Haaland durchaus entgegenkommen.

BVB bestätigt: Haalaand-Abschied im Sommer möglich

Zudem verfügt United über das nötige Kleingeld, um den Mega-Deal zu stemmen und hat im Sturmzentrum auch akuten Bedarf. Weltstar Cristiano Ronaldo zählt im kommenden Sommer immerhin schon 37 Jahre.

Bei den anderen hochgehandelten Klubs sieht dies etwas anders aus: Manchester City will Harry Kane holen, Real Madrid Kylian Mbappé, der FC Chelsea hat Romelu Lukaku und Paris Saint-Germain sei schlicht "nicht ganz so sexy", urteilt Falk. Einen Wechsel zu ManUnited soll sich Haaland hingegen "gut vorstellen" können, will Falk vernommen haben.

 

Wo die Zukunft Haalands letztlich liegt, wird die Zeit zeigen, ein Abschied im kommenden Sommer zeichnet sich allerdings ab. Am Donnerstag bestätigte BVB-Manager Michael Zorc zumindest, dass der Norweger die Möglichkeit habe, den Klub nach der Saison zu verlassen.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022