Heute Live
Bundesliga

Rekordzugang des FC Bayern am Pranger

Matthäus ledert gegen "Mitläufer" Lucas Hernández

29.11.2021 07:15
Lucas Hernández (r.) überzeugt beim FC Bayern nicht
© Guenter Schiffmann via www.imago-images.de
Lucas Hernández (r.) überzeugt beim FC Bayern nicht

Gegen Arminia Bielefeld mühte sich der FC Bayern am Samstagabend zu einem knappen 1:0-Arbeitssieg. Vor allem Lucas Hernández zeigte dabei laut Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus eine ganz schwache Leistung.

"Hernández hat gestern im Zweikampfverhalten vor allem in der Geschwindigkeit Riesen-Schwierigkeiten gegen Wimmer gehabt. In zwei, drei Aktionen ist er ihm hinterher gelaufen", kritisierte Matthäus bei "Sky90" und stellte klar: "Das darf auf hohem Niveau nicht passieren."

Hernández habe sich zudem auch noch eine Gelbe Karte abgeholt und "ein dummes Foul" gemacht. "Er ist noch nicht hundertprozentig angekommen, wie sich das die Bayern-Bosse vorgestellt haben", urteilte Matthäus.

Den Franzosen, für den die Münchner im Sommer 2019 eine Rekordablöse von 80 Millionen Euro an Atlético Madrid gezahlt haben, bezeichnete Matthäus zudem eher als "Mitläufer als jemand, dem man vertrauen kann".

FC Bayern: David Alaba und Jérôme Boateng waren "besser"

Laut dem Weltmeister von 1990 fehlen dem FC Bayern seit dem Abgang von David Alaba (zu Real Madrid) und Jérôme Boateng (zu Olympique Lyon) zwei Leistungsträger, die bislang nicht ebenbürtig ersetzt werden konnten.

"Schon im Spielaufbau hinten fehlt ein Alaba und ein Boateng. Die haben das besser gemacht als Upamecano und Hernández", so Matthäus, der betonte: "Auch die Ausstrahlung war präsenter."

Seit seinem Wechsel stand Hernández in 77 Pflichtspielen für die Bayern auf dem Platz. Unumstrittener Stammspieler war der Weltmeister von 2018 nicht immer. Zwischenzeitlich gab es sogar Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied aus München.

FC Bayern knackt Rekord des 1. FC Köln

Dank eines traumhaften Treffers von Leroy Sané feierte Bayern München einen 1:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen Arminia Bielefeld und geht damit als Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung in den Ligagipfel bei Verfolger Borussia Dortmund.

Mit ihrem 102. Tor im Kalenderjahr übertrafen die Münchner den bisherigen Rekord des 1. FC Köln.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022