Suche Heute Live
Bundesliga

Freiburger Pleite für Streich "unglaublich"

28.11.2021 11:42
Bittere Pleite für Christian Streich und den SC Freiburg
© Weis/TEAM2sportphoto via www.imago-images.de
Bittere Pleite für Christian Streich und den SC Freiburg

Christian Streich hat sein 300. Bundesligaspiel auf der Trainerbank des SC Freiburg verloren - und konnte es nicht fassen.

Nach seinem Jubiläum ohne angemessenes Geschenk wählte Christian Streich Worte, die so gar nicht zu seinem Gesichtsausdruck passen wollten.

"Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht, hier zu spielen", schwärmte der Kulttrainer des SC Freiburg nach seinem 300. Bundesligaspiel an der Seitenlinie, "in einem wunderbaren Stadion, es ist toll hier, das ist für mich Fußball."

Dem Lobgesang auf den VfL Bochum und die besondere Atmosphäre im engen Ruhrstadion aus den 1970ern, die dem Fußball-Traditionalisten aus dem Breisgau so viel besser gefällt als der Eventcharakter in den Multifunktionsarenen, folgte jedoch Ratlosigkeit.

"Dass wir dieses Spiel verloren haben, ist unglaublich", sagte der 56-Jährige. Um das 1:2 (0:0) beim Aufsteiger zu verdauen, brauche er "zwei, drei Tage".

Manuel Riemann "unheimlich wichtig" für den VfL Bochum

21 Torschüsse, 60 Prozent Ballbesitz, deutliche spielerische Überlegenheit - Streichs Sportclub zeigte dem Bundesliga-Rückkehrer Bochum über weite Strecken die Grenzen auf. Und scheiterte am Ende doch - "an einem sensationellen Torhüter", wie der Jubilar befand, "und an uns selber."

Manuel Riemann verhinderte nach dem Gegentor durch Philipp Lienhart (51.) mit mehreren Glanzparaden die zweite Bochumer Heimniederlage. Der meinungsstarke Keeper, sonst um keinen Kommentar verlegen, schwieg diesmal und ließ andere reden.

"Wir wissen, dass er in der Mannschaft unheimlich wichtig ist", sagte Trainer Thomas Reis in der "ARD", "dass er auch mal über das Ziel hinausschießt. Aber du brauchst solche Typen, die polarisieren."

Individuelle Fehler beim SC Freiburg

Dass das Spiel noch kippte und der VfL mit seinen Saisontreffern elf und zwölf die Punkte 14 bis 16 einfuhr, lag auch an individuellen Fehlern der Freiburger.

Erst verspielte Nicolas Höfler im Aufbau den Ball und leitete den Ausgleich durch Sebastian Polter (54.) ein, dann rutschte Lienhart aus und ermöglichte dem eingewechselten Milos Pantovic (82.) einen spektakulären Schlussakkord: Zum zweiten Mal traf der Serbe aus der Nähe der Mittellinie - diesmal aus knapp 45 Metern.

"Das ist einfach Instinkt. Ich hatte sofort das Gefühl, dass er reingeht", sagte Pantovic, der beim 2:0 gegen die TSG Hoffenheim vor drei Wochen aus über 60 Metern getroffen hatte, bei "Sky".

Klassenerhalt wäre "großartiger Erfolg" für den VfL Bochum

Mit dem vierten Pflichtspielsieg in Folge im Ruhrstadion ist Bochum nach elf Jahren Zweitklassigkeit wieder richtig in der Bundesliga angekommen - und hat einen Fan dazugewonnen.

"Ich finde, wenn Bochum in der Bundesliga bleibt, und ich bin überzeugt, dass sie bleiben, dann wäre das ein großartiger Erfolg", meinte Streich, der seit Samstag erst der sechste Trainer mit 300 oder mehr Bundesligaspielen für einen Klub ist.

Die eigene dritte Niederlage in Folge, die insgesamt 113. als SC-Chefcoach, aber wollte nicht in seinen Kopf: "Das ist eines der ungerechtesten Ergebnisse, die ich bisher erlebt habe als Trainer."

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09