Heute Live
Bundesliga

Marco Rose unter Beobachtung?

Bericht: (Noch) keine Trainer-Diskussion beim BVB

26.11.2021 14:46
Marco Roses Job beim BVB ist wohl (noch) nicht in Gefahr
© O.Behrendt via www.imago-images.de
Marco Roses Job beim BVB ist wohl (noch) nicht in Gefahr

Nach dem peinlichen Aus in der Champions League von Borussia Dortmund ist Coach Marco Rose in die Kritik geraten. Doch eine Trainer-Diskussion gibt es beim BVB wohl (noch) nicht.

Laut Informationen von "Sport1" wurde Roses Job in der Chefetage der Dortmunder noch nicht zur Debatte gestellt. Demnach sind die BVB-Bosse weiterhin von ihrem Coach überzeugt und sind der Meinung, dass eine faire Bewertung Roses bisheriger Leistungen angesichts der angespannten Personallage nicht fair sei.

Außerdem erhalte Rose Rückendeckung aus der Mannschaft. Das belegen Zitate wie das von Kapitän Marco Reus. "Zwischen mich und Marco Rose passt kein Blatt Papier", sagte er zu "Sport1": "Er hat hervorragende Arbeit geleistet, und das wird er auch in Zukunft tun."

Allerdings schränkt der TV-Sender ein, dass Rose bis zum Jahresende "unter Beobachtung" steht. Ähnliche Töne schlugen zuletzt auch die "Ruhr Nachrichten" an.

Das BVB-nahe Blatt greift zudem "Gerüchte über Unzufriedenheit in der Kabine" auf, die scheinbar mit der Arbeit von Marco Rose zusammenhängen. 

Der Borussia stehen richtungsweisende Spiele in der Bundesliga bevor. Am kommenden Samstag (15:30 Uhr) gastiert man beim Tabellensechsten VfL Wolfsburg. Eine Woche später (04.12., 18:30 Uhr) empfängt der BVB den FC Bayern zum Gipfeltreffen.

Terzic schwebt wie ein "Phantom" über Rose

Geht die Dortmunder Tendenz nach diesen Spielen weiter nach unten, drohen "unruhige Weihnachten", so auch der "kicker", der zugleich auf die Entstehung einer neuen Trainer-Debatten verweist. Schon vor knapp zwei Wochen, nach der 1:2-Niederlage gegen RB Leipzig, hatte "Bild" vermeldet, dass intern erste kritische Töne an der Arbeit des Ex-Gladbachers vernommen werden.

Vorgänger Edin Terzic, seit Sommer als Technischer Direktor in die Funktionsebene gerückt, schwebe demnach wie ein "Phantom" über Marco Rose.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022