powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Knallharte Abrechnung mit gescheiterter Borussia

Hamann: BVB hat in der Champions League nichts verloren

25.11.2021 07:42

Nach der dritten Niederlage in Folge in der Champions League steht bereits einen Spieltag vor Ende der Gruppenphase fest: Borussia Dortmund scheidet als Dritter hinter Ajax Amsterdam und Sporting sang- und klanglos aus der Königsklasse aus. Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann ließ nach der trostlosen Vorstellung des BVB in Lissabon am Mittwochabend (1:3) kein gutes Haar an der Mannschaft von Cheftrainer Marco Rose.

Für den 48-Jährigen steht nach den zuletzt gezeigten Leistungen des BVB in der Champions League außer Frage, dass das vorzeitige Aus nach der Gruppenphase vollkommen in Ordnung geht. "Sie haben in den letzten drei Champions-League-Spielen zehn Gegentore kassiert. So, wie sie sich da verkauft haben, muss man ganz ehrlich sagen: In der Form haben die Dortmunder in der Champions League auch nichts verloren", so die knallharte Analyse Hamanns bei "Sky".

Der TV-Experte führte einmal mehr an, dass es Borussia Dortmund aus seiner Sicht an Mentalitätsspielern im Kader fehle, die sich auch in kritischen Phasen einer Partie sichtbar und mehr gegen drohende Niederlagen aufbäumen. "Du brauchst Spieler, die die Fehler ausbügeln, wenn mal ein Fehler passiert. Spieler, die für die Mannschaft und die Mitspieler da sind. Und die haben sie bis auf Bellingham im Moment einfach nicht", fasste der Ex-Profi nach der Auswärtsniederlage in Lissabon zusammen, bei der die Schwarz-Gelben schon im ersten Durchgang mit 0:2 ins Hintertreffen geraten waren. 

Haaland-Fehlen gilt laut Hamann nicht als Erklärung

Der BVB habe viel zu inkonsequent und uninspiriert agiert, lediglich "um den Sechzehner herumgespielt". Die entscheidenden Zweikämpfe in beiden Strafräumen hätte der Bundesliga-Zweite hingegen zum überwiegenden Teil verloren. Hamann weiter: "Da hat man sich ein Stück weit ergeben". Für den deutschen Fußball sei die Performance des BVB in der Königsklasse wieder einmal "sehr ernüchternd". 


Nicht als Entschuldigung wollte der "Sky"-Experte das wochenlange Fehlen von Stürmerstar und Torgarant Erling Haaland gelten lassen. "Natürlich ist er ein wichtiger Spieler, das steht ja außer Frage. Die anderen haben auch Verletzte. Es ist einfach sehr ernüchternd, was die Dortmunder in den letzten Wochen gezeigt haben."

Vor dem letzten Gruppenspiel in der Champions League zu Hause gegen Besiktas am 7. Dezember steht bereits fest, dass die Westfalen als Tabellendritter in der Europa League überwintern werden.  

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022