Suche Heute Live
2. Bundesliga

Klaassen hatte nach SVW-Abgang ein "schlechtes Gewissen"

23.11.2021 14:21
Verließ im Oktober 2020 den SV Werder Bremen: Davy Klaassen
© via www.imago-images.de
Verließ im Oktober 2020 den SV Werder Bremen: Davy Klaassen

Davy Klaassen verließ Werder Bremen im Oktober 2020 kurz vor Transferfrist in Richtung Ajax Amsterdam. Der Niederländer hat nun verraten, wie sehr ihm die Situation damals zugesetzt hat.

Zu Beginn der Spielzeit 2020/21, die für Werder Bremen letztlich als Abstiegssaison in die lange Klubgeschichte einging, war Davy Klaassen noch Führungsspieler. An den ersten drei Spieltagen stand er jeweils in der Startelf der Grün-Weißen, führte die Mannschaft gar zeitweise als Kapitän aufs Feld. Kurz zuvor im Juli hatte sein Berater zudem betont, Klaassen werde "definitiv" in Bremen bleiben - doch Anfang Oktober war die Aussage schon wieder hinfällig.

Der Mittelfeldspieler zog für immerhin 11,7 Millionen Euro zum niederländischen Rekordmeister Ajax, die Summe kann noch auf bis zu 14 Millionen Euro ansteigen. 

Klaassen überzeugte direkt nach Abschied von Werder Bremen

Der 28-Jährige gab nun gegenüber "Voetbal International" zu: "Ich hatte auch ein schlechtes Gewissen gegenüber Werder Bremen. Ich wollte einfach mein Bestes geben, solange ich dort war, aber das war wirklich schwierig." Mit der Zeit sei er mit dem "Kopf" schon in Amsterdam gewesen.

Zwischen dem ersten Kontakt mit Ajax-Funktionär Marc Overmars und dem Transfer lagen letztlich drei lange Woche, erinnerte sich Klaassen. "Sie können sich vorstellen, dass das nicht einfach war." 

Bei Ajax war er nach seinem Last-Minute-Wechsel schnell integriert, Anpassungsprobleme hatte das Amsterdamer Eigengewächs keine. Bereits in seinem ersten Spiel nach der Rückkehr steuerte der 29-fache Nationalspieler einen Treffer bei. Am Ende der Saison erzielte der eigentlich nicht als Torjäger bekannte Mittelfeldspieler überragende zwölf Saisontore. Zudem sprang, während Bremen als Tabellen-17. in die 2. Bundesliga abstieg, für Davy Klaassen der Meistertitel heraus. 

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 18:30
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
Karlsruher SC
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0
Fortuna Düsseldorf
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1. FC Magdeburg
0
28.01.2023 13:00
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0
Holstein Kiel
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0
1. FC Heidenheim 1846
Hansa Rostock
Rostock
Hansa Rostock
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
0
SV Darmstadt 98
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
28.01.2023 20:30
Hannover 96
Hannover 96
0
Hannover 96
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
0
29.01.2023 13:30
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0
1. FC Nürnberg
FC St. Pauli
St. Pauli
FC St. Pauli
0
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
Arminia Bielefeld
SV Sandhausen
Sandhausen
SV Sandhausen
0
Hamburger SV
Hamburger SV
0
Hamburger SV
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt17106127:151236
    2Hamburger SVHamburger SVHamburger SV17111529:191034
    31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim1796233:201333
    41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern1778229:23629
    5Hannover 96Hannover 96Hannover 961784525:18728
    6SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn1782735:221326
    7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1782726:20626
    8Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel1767430:28225
    9Hansa RostockHansa RostockRostock1763817:23-621
    10SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth1748522:26-420
    111. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1754816:25-919
    12Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg1754820:30-1019
    13Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe1753926:30-418
    14Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig1746718:26-818
    15FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli1738623:25-217
    16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld17521023:28-517
    171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg17521020:33-1317
    18SV SandhausenSV SandhausenSandhausen1744921:29-816
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1Hamburger SVRobert Glatzel011
    2Holstein KielSteven Skrzybski010
    31. FC Heidenheim 1846Tim Kleindienst09
    41. FC KaiserslauternTerrence Boyd08
    Arminia BielefeldRobin Hack28