Heute Live

Vertreibt der Corona-Kurs den Angreifer aus München?

Kehrtwende beim FC Bayern? Gnabry-Verbleib auf der Kippe

23.11.2021 12:30
Hinter Serge Gnabrys Zukunft beim FC Bayern steht wohl ein Fragezeichen
© Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de
Hinter Serge Gnabrys Zukunft beim FC Bayern steht wohl ein Fragezeichen

Seit 2018 wirbelt Serge Gnabry im Trikot des FC Bayern durch die gegnerischen Abwehrreihen. In München gehört der 26-jährige Offensivspieler zu den absoluten Leistungsträgern und gewann bereits alle wichtigen Titel. Doch das könnte sich allerdings bald ändern.

Der Vertrag von Serge Gnabry beim FC Bayern endet im Sommer 2023, bislang herrschte in den Medien eigentlich traute Einigkeit darüber, dass das Engagement ausgeweitet wird. Die "Sport Bild" berichtete unlängst, dass 2022 Vollzug erwartet wird. Der "kicker" schrieb zwar von komplizierten Verhandlungen, will aber auch von einer "Tendenz" zum Verbleib erfahren haben.

Ein Bericht aus Spanien wählt nun allerdings andere Worte. Entgegen aller Erwartungen deute alles daraufhin, dass Gnabry nicht beim FC Bayern verlängern wird. Das behauptet das spanische Portal "Diario Gol".

Gnabry habe mit dem FC Bayern ohnehin alle wichtigen Titel gewonnen und sei nun gespannt darauf, Erfahrungen in anderen großen Ligen zu sammeln. Demnach soll diese Einstellung einigen Topklubs nicht verborgen geblieben sein. Unter anderem sollen Real Madrid, der FC Liverpool und Juventus Turin die Fühler nach Gnabry ausgestreckt haben. 

FC Bayern: Vertreibt der Corona-Kurs Gnabry?

In Madrid soll Präsident Florentino Pérez die Situation von Gnabry persönlich im Auge behalten, Coach Carlo Ancelotti zudem sein Okay für einen Kauf gegeben haben. Im Raum steht ein Transfer im Sommer 2022. Dann, so die Rechnung, wäre der FC Bayern zu Verhandlungen bereit, um nicht zu riskieren, Gnabry ein Jahr später ablösefrei zu verlieren. Als Ablöse sollen im Ernstfall mindestens 60 Millionen Euro den Besitzer wechseln.

An der Säbener Straße dürfte man ob des Berichts zwar kaum Schweißausbrüche bekommen, zumal Gnabry wissen dürfte, dass man seine Dienste in München schätzt und der Klub alle Annehmlichkeiten bietet. Doch ausgerechnet die neuesten Entwicklungen könnten das Blatt allerdings wenden.

Gnabry gehört zu fünf ungeimpften Spielern im Kader des FC Bayern. Die Münchner sollen dem Quintett damit gedroht haben, im Quarantänefall das Gehalt einzubehalten. Ein Umstand, der einige Akteure verprellt haben soll. Laut  "BR" sowie "Spox" und "Goal" steht sogar die Möglichkeit einer Klage im Raum.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022