Heute Live
Bundesliga

Witsel vor Abschied aus Dortmund?

BVB für Zakaria wohl nur zweite Wahl

16.11.2021 11:52
Gladbachs Zakaria (M.) wird offenbar vom BVB umworben
© Weis/TEAM2sportphoto via www.imago-images.de
Gladbachs Zakaria (M.) wird offenbar vom BVB umworben

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund schielt Berichten zufolge erneut auf einen Spieler aus Gladbach. Der BVB arbeite an einer Verpflichtung von Denis Zakaria, heißt es. Doch für den Schweizer ist die andere Borussia angeblich nur zweite Wahl.

Bei Borussia Dortmund wird sich im Winter in Sachen Transfers einiges tun, berichtet "Sky". Denn zu den Spielern, die den Revierklub verlassen könnten, zählt offenbar nicht nur Torwart Roman Bürki, der keine Aussichten mehr auf einen Stammplatz hat. Auch ein baldiger Abschied von Mittelfeldstratege Axel Witsel stehe im Raum.

Der Belgier könne sich mittlerweile einen Abschied aus Dortmund gut vorstellen, so der Sender. Zuletzt mehrten sich Gerüchte, nach denen Italiens Rekordmeister Juventus an einer Verpflichtung Interesse zeigt. Spätestens im Sommer, wenn sein Vertrag ausläuft, sei eine Trennung wahrscheinlich.

Borussia Dortmund hat für den Fall, dass Witsel den Klub verlässt, laut "Bild" schon einen potenziellen Nachfolger in der Hinterhand. So soll Borussia Mönchengladbachs Denis Zakaria der Wunschspieler des BVB sein. 

Gladbach "nicht chancenlos" - BVB nur zweite Wahl?

Der Schweizer hat bei den Fohlen nur noch Vertrag bis zum Saisonende und wäre somit ablösefrei zu haben. Zwar hat Gladbach-Manager Max Eberl wiederholt klargestellt, dass der Klub mit Zakaria unbedingt verlängern will. "Ich kann in Zeiten von Corona nichts ausschließen", musste er zuletzt jedoch gegenüber "Gladbach Live" zugeben.

Gladbach sei zwar laut Eberl "nicht chancenlos", doch laut "Bild" geht die Tendenz des Mittelfeldspielers mittlerweile in einer andere Richtung. So soll der Nationalspieler, der mit der Schweiz jüngst die direkte Qualifikation für die WM schaffte, zu einem Wechsel in die englische Premier League tendieren. Der BVB sei nur die zweite Option, heißt es. 

Bis der 24-Jährige eine Entscheidung trifft, dürften dem Bericht zufolge noch einige Wochen ins Land vergehen. Vor Anfang 2022 sei nicht mit einer Wahl zu rechnen. Ab Januar darf Zakaria direkte Gespräche mit interessierten Klubs über eine Zusammenarbeit ab Juli führen. 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022