Heute Live

Hartnäckige Spekulationen um Transfer zu Juventus

BVB-Abgang im Winter? Witsel angeblich "offen für Wechsel"

09.11.2021 08:03
Axel Witsel wird den BVB wohl verlassen
© Revierfoto via www.imago-images.de
Axel Witsel wird den BVB wohl verlassen

Seit Wochen halten sich hartnäckige Spekulationen um einen Winter-Wechsel von Borussia Dortmunds Axel Witsel. Der Mittelfeld-Stratege selbst soll einem Abgang gegenüber nicht abgeneigt sein - und hätte den BVB offenbar sogar schon im letzten Sommer verlassen können.

18 Pflichtspieleinsätze mit insgesamt 1283 Minuten Spielzeit: In der laufenden Saison gehört Axel Witsel trotz seiner inzwischen 32 Jahre zu den Dauerbrennern im Kader des BVB.

Leistungstechnisch ragt der 118-malige belgische Nationalspieler zwar nicht mehr so regelmäßig heraus wie zu Beginn seiner Dortmunder Zeit. Eine solide Option für die durch zahlreiche Ausfälle ausgedünnte Schaltzentrale von Trainer Marco Rose ist der Routinier aber in der Regel dennoch weiterhin.

Wie lange Witsel seinen Dienst noch in Schwarz und Gelb verrichten wird, ist allerdings fraglich. Sein 2018 nach dem Wechsel aus China ins Ruhrgebiet geschlossener Vertrag läuft im kommenden Sommer aus.

Wechsel-Verbot des BVB für Axel Witsel

Konkrete Gespräche zwischen dem Profi und seinem aktuellen Arbeitgeber über eine Verlängerung soll es nicht geben - auch wenn Klub-Chef Hans-Joachim Watzke unlängst bei "Sport1" betonte, er sehe "kein großes Problem" darin, weiterzumachen mit Witsel, wenn "wir das Gefühl haben, dass Axel eine gute Saison spielt und sich fit fühlt".

Bei Juventus Turin soll man die Entwicklung in der Causa Witsel sehr genau beobachten. Seit Wochen halten sich hartnäckige Gerüchte, der kriselnde italienische Ex-Serienmeister wolle den WM-Dritten von 2018 gerne schon im Winter in die italienische Serie A lotsen.

Eine Anfrage von Juve liegt dem BVB laut dem "Sport1"-Podcast "Die Dortmund-Woche" aktuell jedoch nicht vor. Demnach habe sich die Alte Dame im Sommer um Witsel bemüht und sogar ein formelles Angebot abgegeben. Die Borussia habe jedoch angesichts der prekären Personalsituation ein Wechsel-Veto eingelegt.

BVB: Witsel-Nachfolger schon im Blick?

Dennoch könnte zeitnah Bewegung in die Personalie kommen. Witsel selbst sei dem Bericht zufolge "offen für einen Wechsel", zumal es für ihn um den letzten großen Vertrag seiner Karriere geht.

Auch der BVB sei einem Abgang des Großverdieners (Jahresgehalt angeblich zehn Millionen Euro) nicht abgeneigt, heißt es.

Ein möglicher Ersatzmann für Witsel wird in Dortmund schon gehandelt: Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach. Der Vertrag des Schweizer Nationalspielers läuft ebenfalls aus. Er wäre nach Saisonende also ablösefrei zu haben.

Bundesliga Bundesliga

19. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2021/2022