Heute Live

Stürmer des 1. FC Köln bedankt sich bei seinem Coach

Dank Baumgart: Kölns Modeste knipst wie in alten Zeiten

28.10.2021 15:11
Es passt einfach zwischen Steffen Baumgart (l.) und Anthony Modeste
© Herbert Bucco via www.imago-images.de
Es passt einfach zwischen Steffen Baumgart (l.) und Anthony Modeste

Es ist fast schon unheimlich, welch herausragende Renaissance Anthony Modeste unter seinem Cheftrainer Steffen Baumgart beim 1. FC Köln hinlegt. Noch vor Kurzem grübelten die Verantwortlichen in der Domstadt darüber nach, wie sie ihren völlig formschwachen Stürmerstar von der Gehaltsliste bekommen. Jetzt war er beim 2:0-Pokalerfolg beim VfB Stuttgart wieder einmal der Matchwinner für den Effzeh. 

Nachdem der 33-jährige Routinier schon im rheinischen Duell gegen Bayer Leverkusen mit seinem Doppelpack zum 1:2 und 2:2 zum großen Helden auf Kölner Seite avancierte, ließ Modeste im DFB-Pokal am Mittwochabend direkt den nächsten Doppelpack folgen.

Der Stürmerstar stand nur wenige Sekunden auf dem Platz, als er in der 72. Minute in Stuttgart zum 1:0 für seine Farben einschob. Die Vorentscheidung zum 2:0 folgte nur fünf Minuten später.

Dass Modeste seine fast schon vergessene Torgefahr und Treffsicherheit tatsächlich im gehobenen Fußballer-Alter noch einmal wiederfinden würde, daran glaubten beim 1. FC Köln wohl nur noch die kühnsten Optimisten. 

Die Bundesliga-Hinrunde 2020/2021 verlief katastrophal, nach nur einem einzigen Startelf-Einsatz unter Markus Gisdol und null Toren flüchtete er auf Leihbasis in die französische Heimat zum AS Saint-Étienne. Auch in der Ligue 1 blieb er die komplette Spielzeit ohne eigenen Treffer.

Längst vergessen schienen die Zeiten, als der Stürmer seine Kölner mit 25 Saisontoren vor fünf Jahren in die Europa League ballerte. 

Modeste trifft mit Köln am Samstag auf den BVB

Seit seiner Rückkehr ans Geißbockheim folgte dann die große Wende. Unter dem neuen Kölner Trainer Steffen Baumgart knipst Modeste wieder wie in seinen besten Zeiten, bringt es in der laufenden Saison schon auf herausragende acht Tore in elf Pflichtspielen.

Der Mittelstürmer weiß dabei genau, bei wem er sich zu bedanken hat: "Es ist schön, wenn man so viel Selbstvertrauen hat. Ich habe viel investiert, der Trainer hat mir Selbstvertrauen gegeben, und ich versuche, es zurückzugeben", so der Effzeh-Knipser.

Modeste benötigte für seine zwei Tore in Stuttgart lediglich zwei Ballkontakte. Geht es nach Köln-Trainer Baumgart, soll er das Team auch am kommenden Samstag mit viel Selbstvertrauen zum nächsten Auswärtssieg schießen. Dann steht das Duell beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund an.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022