powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

In der Vereinsgeschichte einmalig

Das gab's noch nie: Bayern kassiert historische Niederlage

28.10.2021 09:54
Der FC Bayern kassierte in Gladbach die höchste "K.o.-Niederlage" seiner Geschichte
© HORSTMUELLER GmbH / Schröder via www.imago-images.
Der FC Bayern kassierte in Gladbach die höchste "K.o.-Niederlage" seiner Geschichte

Auch am Tag nach der historischen 0:5-Demütigung gegen Borussia Mönchengladbach sind Fans, Verantwortliche und Spieler des FC Bayern fassungslos. Und das aus gutem Grund, denn eine solche Abreibung hat es in der langen und glorreichen Vereinsgeschichte des Rekordmeisters noch nie gegeben. 

Ab und zu verliert auch eine Mannschaft wie die des FC Bayern mal ein Fußballspiel. Nicht oft, aber es kam und kommt hin und wieder vor. So wie am Mittwochabend beim 0:5 in Mönchengladbach kommen die Münchner in der Regel aber nicht unter die Räder. Erst recht nicht in wichtigen Spielen, in denen es um das Weiterkommen in einem Pokalwettbewerb geht. 

Der Blick in die Geschichtsbücher verdeutlich, wie außergewöhnlich das Resultat im Borussia-Park tatsächlich war. Denn das 0:5 ist die bis heute höchste Niederlage, die der FC Bayern in seiner langen Vereinsgeschichte jemals in einem K.o.-Spiel kassierte. 

In der Bundesliga gab es mal ein 0:7 gegen den FC Schalke (1976/77), ein 1:7 gegen Fortuna Düsseldorf (1978/79) und ein 0:6 gegen Eintracht Frankfurt (1975/76), nie aber kamen die Münchner in einem K.o.-Spiel derart unter die Räder. Nicht im Pokal, nicht in der Champions League, der Europa League oder anderen Wettbewerben. 

Der Schockzustand, den Sportchef Hasan Salihamidzic am Mittwoch beschrieb, verwundert angesichts der Dimension der Pleite nicht. 

Nur einmal kassierte der FC Bayern mehr Gegentore

Auch in Pokalwettbewerben zog der FC Bayern in der Vergangenheit immer mal wieder den Kürzeren. Deutlicher als mit vier Toren Unterschied verloren sie in einem K.o.-Duell aber nie.

Die fünf Gegentore haben ebenfalls einen echten Seltenheitswert. Häufiger musste ein Torhüter des FC Bayern in einem K.o.-Spiel überhaupt erst einmal hinter sich greifen: Beim 2:6 gegen den Ballklub 1903 aus Kopenhagen in der 2. Runde des UEFA-Cups 1991/92. 

 

DFB-Pokal DFB-Pokal