Heute Live

FC Schalke 04 und FC Bayern mit besserer Bilanz

BVB droht 1000. Heimgegentor in der Bundesliga

28.10.2021 09:44
Kassiert der BVB das 1000. Heimgegentor in der Bundesliga?
© Laci Perenyi via www.imago-images.de
Kassiert der BVB das 1000. Heimgegentor in der Bundesliga?

Im Spiel gegen den 1. FC Köln am Samstag (15:30 Uhr) könnte Borussia Dortmund eine historische Negativmarke erreichen: Dem BVB droht dann das 1000. Heimgegentor seiner Bundesliga-Geschichte. Der FC Bayern und sogar Erzrivale FC Schalke 04 stehen in dieser Statistik vor den Schwarz-Gelben.

5:2 gegen Eintracht Frankfurt, 3:2 gegen 1899 Hoffenheim, 4:2 gegen Union Berlin, 2:1 gegen FC Augsburg und 3:1 gegen den FSV Mainz 05: Die Punkteausbeute des BVB im heimischen Signal Iduna Park ist in dieser Saison bislang makellos. Sogar noch vor dem FC Bayern führen die Dortmunder die Heim-Tabelle der Bundesliga an.

Ihre fast schon traditionelle Defensivschwäche der letzten Jahre konnte die Borussia aber auch in ihrer "Festung", dem ehemaligen Westfalenstadion, in dieser Spielzeit nicht abstellen. Satte acht Gegentreffer hagelte es in den fünf Partien. Dabei gastierten die wirklichen Top-Teams der Liga noch gar nicht an der Strobelallee.

FC Schalke und FC Bayern besser als der BVB

Schafft es auch der 1. FC Köln am kommenden Wochenende, das reichlich löchrige Bollwerk des Teams von Trainer Marco Rose zu überwinden, würde das den 1000. Heimgegentreffer in der Bundesliga-Historie für den BVB bedeuten. Bislang beträgt die Dortmunder Tordifferenz in der Ewigen Tabelle des deutschen Oberhauses 1987:999.

Zum Vergleich: Rekordmeister FC Bayern München steht in seinen 959 Bundesliga-Heimspielen bei einer beeindruckenden Bilanz von 2619:854 Toren.

Überraschend: BVB-Erzrivale FC Schalke 04 hat die 1000er-Grenze noch nicht geknackt und steht bei 996 Gegentoren im alten Parkstadion beziehungsweise der neuen Arena.

Eintracht Frankfurt, Gladbach und Co. kassierten mehr als 1000 Heimgegentore

Allerdings haben die im Sommer in die 2. Liga abgestiegenen Knappen auch erst 899 Heimspiele in der höchsten Spielklasse absolviert. Der BVB steht vor dem Köln-Spiel hingegen schon bei 921 Partien zuhause.

Sechs Klubs haben seit Gründung der Liga 1963 in ihren Heimspielstätten bislang schon mehr als 1000 Gegentreffer kassiert: der 1. FC Köln (1054), Eintracht Frankfurt (1102), Borussia Mönchengladbach (1055), der VfB Stuttgart (1039) sowie die aktuellen Zweitligisten Werder Bremen (1151) und Hamburger SV (1026).

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022