Heute Live

Enttäuschende Punkteausbeute von Werder Bremen

Anfang gibt zu: "Wir unterperformen in vielen Bereichen"

28.10.2021 08:18
Markus Anfang und Werder Bremen hinken den Erwartungen hinterher
© nordphoto GmbH / Kokenge via www.imago-images.de
Markus Anfang und Werder Bremen hinken den Erwartungen hinterher

Trainer Markus Anfang hadert mit der bisherigen Punkteausbeute von Werder Bremen in der 2. Bundesliga.

"Wir unterperformen in vielen Bereichen und könnten laut Statistik eigentlich viel besser sein, sind es aber nicht", sagte der 47-Jährige mit Blick auf die eigentlich guten Werte des Bundesliga-Absteigers dem "kicker". "In diesem Bereich müssen wir uns verbessern und weiterentwickeln."

Werder belegt nach elf Spieltagen mit lediglich 15 Punkten nur einen enttäuschenden zehnten Tabellenplatz. Defensiv präsentiert sich das im Sommer runderneuerte Team inkonstant, offensiv harmlos - ein Fakt, der auch Anfang beschäftigt. Eine Umstellung auf ein System mit zwei Stürmern, dann wohl Marvin Ducksch und Niklas Füllkrug, sei nicht ausgeschlossen. "Ich habe kein Problem, mit beiden anzufangen", sagte Anfang.

Kritik an einem zu sturen Festhalten an seinen taktischen Ideen wies der Bremer Chefcoach in diesem Zusammenhang zurück. "Es gehört zu unserem Plan, immer flexibel zu sein. Wir haben schon im 3-6-1 gespielt, im 3-5-2, 4-3-3, 4-1-4-1. Mir geht es weniger um die Grundordnung, sondern mehr um die Art und Weise, wie wir die Räume bespielen."

Werder Bremen: Markus hofft auf Leonardo Bittencourt und Co.

Mehr Torgefahr erhofft sich der Werder-Übungsleiter zukünftig von den Offensivflügeln und Spielern wie den bislang torlosen Romano Schmid und Eren Dinkci sowie Leonardo Bittencourt, der zu Saisonbeginn noch verletzt ausfiel. "Ich bin mir sicher, dass da noch viel mehr von den Jungs kommen wird", sagte Anfang.

Starten sollten die Werder-Profis ihre Leistungssteigerung bestenfalls schon am kommenden Wochenende. Dann steht gegen Spitzenreiter FC St. Pauli die größtmögliche Bewährungsprobe an.

Zum Vergleich: Während die Bremer bislang nur magere 16 Tore erzielten und schon 17 Gegentreffer kassierten, stehen die Hamburger bei einer Tordifferenz von 27:10. 25 Punkte sammelte das Team von Trainer Timo Schultz bereits.

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2021/2022