powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Was macht der FC Bayern?

Neue Gehaltsforderungen von Rüdiger enthüllt

27.10.2021 12:19
Antonio Rüdiger strebt eine saftige Gehaltserhöhung an
© via www.imago-images.de
Antonio Rüdiger strebt eine saftige Gehaltserhöhung an

Die Wechsel-Spekulationen um den deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger nehmen immer weiter zu. Nach neusten Medienberichten fordert der Innenverteidiger ein üppiges Jahresgehalt. Ob der FC Bayern, dem seit Wochen Interesse nachgesagt wird, Rüdigers Wünsche erfüllen kann, bleibt abzuwarten.

Wie "Bild" erfahren haben will, wäre Rüdiger schon mit einem Jahresgehalt von zwölf Millionen Euro brutto zufrieden. Englische Medienberichte, wonach der DFB-Profi bis zu 24 Millionen Euro fordere, würden hingegen nicht der Wahrheit entsprechen.

Zuvor hatte bereits der Sender "Cadena Ser" gemeldet, dass sich Rüdiger seine Vertragsunterschrift nicht weniger als zwölf Millionen Euro kosten lassen will - allerdings netto.

Zum Vergleich: Dem Vernehmen nach soll der Bruttoverdienst des 28-Jährigen derzeit rund die Hälfte beim amtierenden Champions-League-Sieger FC Chelsea betragen.

Der Defensivspieler sowie sein Beraterteam pokern demnach extrem hoch, weil sie um das große Interesse an seiner Person wissen. Nicht zuletzt die Tatsache, dass Antonio Rüdiger im kommenden Sommer ablösefrei zu haben ist, macht ihn neben seinen großen sportlichen Qualitäten als einer der derzeit formstärksten Innenverteidiger Europas so begehrt. 

Die Zahl zwölf Millionen Euro soll "Cadena Ser" zufolge die Antwort auf eine entsprechende Anfrage eines spanischen Klubs bei den Beratern Rüdigers gewesen sein. Um welchen Klub es sich dabei handeln soll, ist nicht bekannt. 

Rüdiger für den FC Bayern zu teuer?

In den letzten Wochen galt aus der spanischen LaLiga vor allem Rekordmeister Real Madrid als Interessent. Daneben hat auch der FC Bayern München die Personalie weiterhin auf dem Schirm.

Mit einem solch hohen Nettogehalt würde Rüdiger auf Anhieb in die Regionen der Top-Verdiener im Klub um Weltfußballer Robert Lewandowski und Kapitän Manuel Neuer vorrücken. Unrealistisch, dass die Bayern-Bosse sich auf eine solche Forderung einlassen. 

Der Quelle aus Spanien zufolge soll Rüdiger weiterhin bei Juventus Turin aus Italien, Paris Saint-Germain aus Frankreich sowie Tottenham Hotspur und Manchester City aus England ganz weit oben auf der Liste stehen. 

Dass der Abwehrmann doch noch beim FC Chelsea und Teammanager Thomas Tuchel bleibt, gilt mittlerweile als äußerst unwahrscheinlich. Alle bisher vorgelegten Angebote des Klubs sollen von Rüdiger bisher abgelehnt worden sein. Eine weitere Offerte zur Vertragsverlängerung ist wohl nicht mehr vorgesehen von Vereinsseite. 

Bundesliga Bundesliga