Heute Live

Lahm kritisiert WM im Zweijahres-Rhythmus

20.10.2021 14:39
Philipp Lahm ist gegen den WM-Plan der FIFA
© FrankHoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de
Philipp Lahm ist gegen den WM-Plan der FIFA

Der frühere Nationalmannschafts-Kapitän Philipp Lahm kann der Idee von einer Weltmeisterschaft alle zwei Jahre nichts abgewinnen.

"Ich habe schon gesagt, dass ich den aktuellen Rhythmus als den richtigen Rhythmus empfinde", sagte der OK-Chef der Heim-EM 2024 bei einem Besuch der Eliteschule des Fußballs in Hamburg.

Als Beispiel nannte Lahm den überraschenden Triumph von Griechenland bei der EM 2004, auf dem sich "eine ganze Nation vier Jahre lang aufbauen" konnte.

Außerdem müsse man "auch anderen Sportarten Raum und Platz lassen", forderte der 37-Jährige, "da kann der Männerfußball nicht immer alles abgreifen".