Heute Live

Vereinsikone Neville stellt sich schützend vor den Neuzugang

Ex-BVB-Star Sancho "ein Opfer" Manchester Uniteds?

18.10.2021 13:57
Überzeugt im United-Trikot bislang noch nicht: Ex-BVB-Star Jadon Sancho
© Simon Stacpoole via www.imago-images.de
Überzeugt im United-Trikot bislang noch nicht: Ex-BVB-Star Jadon Sancho

Für Ex-BVB-Spieler Jadon Sancho läuft es bei Manchester United alles andere als gut. Nun stellt sich eine Vereinsikone der "Red Devils" schützend vor ihn. 

Manchester United musste nach dem grandiosen Saisonstart in der Premier League zuletzt einige Rückschläge hinnehmen. Am Samstag verlor der englische Rekordmeister das Auswärtsspiel bei Leicester City mit 2:4. Es war die dritte Ligapartie in Folge ohne Sieg. 

Ex-BVB-Star Jadon Sancho durfte zum insgesamt dritten Mal in der Premier League von Beginn an für United spielen. Der 21-Jährige zeigte eine engagierte Leistung, glänzte allerdings nicht wie zu seinen Dortmunder Zeiten. Nach insgesamt zehn Pflichtspielen ist Sancho immer noch keine Torbeteiligung gelungen. Dementsprechend lauter wird die Kritik am englischen Nationalspieler.

Ex-United-Star Gary Neville stellte sich nun schützend vor den Shootingstar. "Momentan ist Sancho ein Opfer der aktuellen Leistungen der Mannschaft", betonte die Vereinsikone gegenüber "Sky Sports". Solch ein Spieler sei gern gesehen und könnte sich in einer gefestigten Mannschaft sicher integrieren. Dies sei in Manchester aktuell jedoch nicht der Fall. 

"Er sollte momentan nicht das Hauptziel jeglicher Kritik sein", betonte Neville und bezeichnete diese als "Ablenkung". Grundsätzlich gehöre für einen Spieler von Manchester United Kritik zum Alltag, aber bei Sancho sei sie in dieser Form noch nicht angebracht. 

Statt Sancho: Neville nimmt Solskjaer in die Pflicht

Vielmehr müsse United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer an seiner Taktik arbeiten. "Ich denke, dass sie an der Balance arbeiten müssen", teilte Neville weiter mit. Angesichts der hohen Qualität in der Mannschaft müsse Solskjaer einen Weg finden, Sancho, Bruno Fernandes, Paul Pogba, Cristiano Ronaldo und Mason Greenwood so einzusetzen, dass die Mannschaft davon profitiere. 

Insbesondere in der Defensivarbeit müsse Manchester United zulegen. Die nächste Chance auf Besserung wird es am Mittwoch (21:00 Uhr) in der Champions League geben. Atalanta Bergamo wird im Old Trafford erwartet. Vielleicht darf sich auch Ex-BVB-Star Sancho erneut von Beginn an beweisen. 

Premier League Premier League

15. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Manchester CityManchester CityMan City15112232:92335
    2Liverpool FCLiverpool FCLiverpool15104144:123234
    3Chelsea FCChelsea FCChelsea15103235:92633
    4West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham1583428:19927
    5Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham1481516:17-125
    6Manchester UnitedManchester UnitedManUtd1573525:24124
    7Arsenal FCArsenal FCArsenal1572618:22-423
    8Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton1563612:13-121
    9Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton1548314:16-220
    10Aston VillaAston VillaAston Villa1561821:24-319
    11Leicester CityLeicester CityLeicester1554623:27-419
    12Everton FCEverton FCEverton1553719:25-618
    13Brentford FCBrentford FCBrentford1545619:21-217
    14Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace1537519:21-216
    15Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd1537515:22-716
    16Southampton FCSouthampton FCSouthampton1537514:21-716
    17Watford FCWatford FCWatford15411020:29-913
    18Burnley FCBurnley FCBurnley1417614:21-710
    19Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle1517717:30-1310
    20Norwich CityNorwich CityNorwich City152498:31-2310
    • Champions League
    • Europa League
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022