Heute Live

FC Bayern und der BVB haben Neu-Nationalspieler im Blick

Adeyemi kommentiert Interesse aus der Bundesliga

18.10.2021 12:46
Karim Adeyemi im Trikot der deutschen Nationalmannschaft
© Revierfoto via www.imago-images.de
Karim Adeyemi im Trikot der deutschen Nationalmannschaft

Karim Adeyemi hat sich mit seinen herausragenden Leistungen im Trikot RB Salzburgs in den Fokus vieler Großklubs gespielt. Darunter sollen auch die Bundesliga-Größen FC Bayern, der BVB und RB Leipzig sein. Der Youngster selbst gibt sich weiter bescheiden. 

Sein Vertrag in Salzburg läuft noch zweieinhalb Jahre bis zum Sommer 2024. Dass er diesen erfüllen wird und nicht für einen hohen Millionentransfer zurück in die deutsche Bundesliga oder gar nach England in die Premier League wechseln wird, scheint derzeit fast schon ausgeschlossen.

Adeyemi selbst wollte sich zuletzt gegenüber dem "kicker" noch nicht zu einer möglichen Tendenz äußern und gab sich dementsprechend zurückhaltend. "Ich würde einfach gerne meine Ziele erreichen und bei einem guten Verein spielen, bei dem ich mich wohlfühle", so der 19-Jährige gegenüber dem Fachmagazin.

Seit 2018 spielt der Stürmer jetzt schon in Österreich, wechselte einst im Sommer 2018 für stolze drei Millionen Euro als 15-Jähriger zu RB Salzburg beziehungsweise dessen Farmteam FC Liefering. Dort wurde ihm die nötige Zeit und Ruhe eingeräumt, "in Ruhe zum Erwachsenen-Fußball zu kommen", wie Adeyemi heute selbst meint. 

Adeyemi zeigt sich weiter bescheiden

Mit den vielen weiteren Top-Adressen aus ganz Fußball-Europa, die zu dieser Zeit bereits am gebürtigen Münchner dran waren, wollte er sich damals gar nicht sonderlich beschäftigen, wie Adeyemi erklärt: "Ich hatte mich damit nicht sehr intensiv auseinandergesetzt, weil ich mich nicht verrückt machen wollte."

Es ist diese Art von Bescheidenheit, die neben seinen herausragenden fußballerischen Fähigkeiten gut ankommt. Bei Mitspielern, Anhängern und auch seinen Trainern. 


Mehr dazu: BVB oder FC Bayern? Hamann sieht klare Tendenz bei Adeyemi


"Er ist wissbegierig, das hilft natürlich sehr in jungen Jahren. Wenn er weiter so dranbleibt, die richtige Einstellung zeigt, wird er sicher eine sehr große Karriere vor sich haben", ist sich Salzburgs Cheftrainer Matthias Jaissle, der seit diesem Sommer auf der Salzburger Bank sitzt, im "kicker" sicher. 

Wo es den Neu-Nationalspieler (drei Länderspiele) wohl am ehesten hin verschlagen wird, scheint derzeit noch offen. Am Wochenende wurde bekannt, dass sich Berater Thomas Salomon und Vater Abbey Adeyemi zu Gesprächen mit den Bayern-Verantwortlichen an der Säbener Straße aufgehalten haben

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022