Heute Live

BVB-Star und Spieler des FC Bayern im Fokus

Kein Geld für Haaland? So wenig will Newcastle ausgeben

17.10.2021 14:28
Newcastle United gehört seit kurzem dem saudi-arabischen Staatsfond
© Owen Humphreys via www.imago-images.de
Newcastle United gehört seit kurzem dem saudi-arabischen Staatsfond

Seit der Übernahme durch den saudi-arabischen Staatsfond schwimmt der englische Traditionsverein Newcastle United im Geld. Für die erhofften Top-Stars wie BVB-Torjäger Erling Haaland steht aber wohl vorerst nicht genug Budget zur Verfügung.

Wie die englische Zeitung "The Telegraph" berichtet, planen die Magpies im kommenden Transferfenster lediglich mit Ausgaben von "nur" etwa 60 Millionen Euro. Die Regelungen des Financial Fairplay würden es ermöglichen, dass die neuen Eigentümer schon im Januar bis zu 225 Millionen Euro für neue Stars ausgeben.

Doch erst wenn der Verein sich personell auf der Führungsebene neu aufgestellt habe und ein neuer Sportdirektor verpflichtet worden sei, sollen größere Investitionen folgen, schreibt das Blatt. Zuletzt galten in den Medien Ralf Rangnick und Ex-BVB-Trainer Lucien Favre als mögliche neue Gestalter auf der Führungsetage.

Welche Transferziele Newcastle nun im Winter mit den "geringen" Mitteln tatsächlich verfolgen kann, ist unklar. Der Klub aus Nordengland liegt in der Premier League als 18. derzeit auf einem Abstiegsplatz, Verstärkungen sind folglich unbedingt von Nöten, um das Fiasko eines Absturzes in die Championship zu verhindern. 

BVB-Star und Spieler des FC Bayern im Fokus

Die Liste an Kandidaten ist lang: In den vergangenen Tage kursierten reihenweise Gerüchte um mögliche Neuverpflichtungen. Die "Sport Bild" berichtete beispielweise, United träume von einer Verpflichtung von BVB-Star Erling Haaland. Zudem stünden Niklas Süle vom FC Bayern und Filip Kostic von Eintracht Frankfurt auf der Shortlist des neuen Schwergewichts. 

Die spanische "Sport" brachte derweil einen Transfer von Ex-Bayern-Spieler Philippe Coutinho ins Gespräch. Zudem fiel in der Gerüchteküche der Name von Timo Werner vom FC Chelsea.

Newcastle United war vergangene Woche vom einem Konsortium rund um saudi-arabischen Public Investment Fund gekauft worden. Der Staatsfond zahlte etwa 300 Millionen Euro für die Übernahme des Klubs und kündigte weitere Investitionen an. 

Insgesamt verfügt der Eigentümer-Fond schätzungsweise über Einlagen von 320 Milliarden US-Dollar, die überall in der Welt investiert werden. Der Zugriff auf diese Mittel hat Newcastle United über Nacht zu einem der reichsten Vereine der Welt gemacht. 

Premier League Premier League

14. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Chelsea FCChelsea FCChelsea14103133:62733
    2Manchester CityManchester CityMan City14102229:82132
    3Liverpool FCLiverpool FCLiverpool1494143:123131
    4West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham1473425:17824
    5Arsenal FCArsenal FCArsenal1372415:17-223
    6Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton1463512:12021
    7Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton1447313:15-219
    8Leicester CityLeicester CityLeicester1454522:25-319
    9Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham1261511:17-619
    10Manchester UnitedManchester UnitedManUtd1353521:22-118
    11Brentford FCBrentford FCBrentford1344517:17016
    12Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace1437419:20-116
    13Aston VillaAston VillaAston Villa1451819:23-416
    14Everton FCEverton FCEverton1443717:24-715
    15Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd1436513:20-715
    15Southampton FCSouthampton FCSouthampton1436513:20-715
    17Watford FCWatford FCWatford1441919:26-713
    18Burnley FCBurnley FCBurnley1317514:20-610
    19Norwich CityNorwich CityNorwich City142488:28-2010
    20Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle1407716:30-147
    • Champions League
    • Europa League
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022