Heute Live

Wechselt der Stürmer nach München?

Besuch von Adeyemi-Agent beim FC Bayern bestätigt

17.10.2021 18:41
Karim Adeyemi wird beim FC Bayern, RB Leipzig und dem BVB gehandelt
© Revierfoto via www.imago-images.de
Karim Adeyemi wird beim FC Bayern, RB Leipzig und dem BVB gehandelt

Mit elf Toren in 16 Pflichtspielen, davon zwei Treffer und ein Assist in zwei Auftritten in der Champions League, hat sich Karim Adeyemi 2021/22 in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und die Notizbücher der europäischen Fußball-Prominenz geschossen. Zuletzt wurden vor allem Borussia Dortmund und RB Leipzig gute Chancen im Poker um den Stürmer von RB Salzburg zugrechnet - aber nun macht offenbar der FC Bayern Ernst. Doch das Werben des Rekordmeisters passt nicht jedem.

Unterhachings Vereinspräsident Manfred Schwabl bestätigte gegenüber "Bild-TV" Gespräche zwischen Adeyemis Entourage und dem FC Bayern. "Ich war über den Besuch informiert und natürlich war ein möglicher Wechsel ein Thema. Ob es ein richtiger Schritt für die Bayern oder auch für Karim ist, weiß ich nicht", sagte der 55-Jährige, der ein enges Verhältnis zu Adeyemi pflegt.

Zuvor hatte "Sky" über die Zusammenkunft am Wochenende berichtet. Was Adeyemis Berater Thomas Solomon und Abbey Adeyemi, der Vater des 19-jährigen Stürmers, sahen, dürfte ihnen gefallen haben.

Eine Entscheidung bezüglich der Zukunft des Top-Talents soll es aber noch nicht geben, so "Sky". Nur so viel: Der Stürmer möchte unbedingt in die (deutsche) Bundesliga wechseln. Sein Abschied aus Salzburg soll so gut wie beschlossen sein.

Ehemaliger Bundesliga-Star kritisiert Adeyemi-Vorgehen

Der kürzliche Besuch von Adeyemis Agent und Vater in München stieß jedoch nicht nur auf Begeisterung. "Ich finde es sehr seltsam von seiner Seite jetzt schon in Verhandlungen zu gehen für einen möglichen Transfer", wunderte sich der frühere Bundesliga-Profi Martin Stranzl bei "Sky Sport Austria".

Der Österreicher stand in seiner aktiven Zeit in Deutschland beim TSV 1860 München, dem VfB Stuttgart und bis Mitte 2016 bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag. 

Das frühe Umschauen nach Alternativen, obwohl Spieler wie Adeyemi noch langfristig (bis 2024) bei ihren Klubs gebunden seien, "ist mittlerweile schon eine Unart geworden, mit der ich nicht einverstanden bin", so Stranzl weiter. 

FC Bayern hat bei Adeyemi Trümpfe im Ärmel

Zuvor hatte bereits "Sport 1" vermeldet, dass der FC Bayern bei Adeyemi Trumpfkarten im Ärmel haben soll.

Zwei Mitarbeiter des FC Bayern hatten in der Vergangenheit bereits Kontakt mit Adeyemi und dürften dem 19-Jährigen so durchaus noch in guter Erinnerung sein. Das wurde im "Sport1"-Podcast "Meine Bayern Woche" enthüllt.

Florian Zahn und Vito Leccese, die seit Januar 2020, beziehungswiese Sommer 2021 für den deutschen Rekordmeister aktiv sind, arbeiteten in der Vergangenheit für den englischen Top-Klub FC Chelsea. Damals sollen beide damit betraut worden sein, den Kontakt mit Adeyemi herzustellen und den Youngster an die Themse zu locken.

Adeyemi sagte zwar ab, die Wertschätzung seines Könnens dürfte dem Stürmer dennoch geschmeichelt haben. Zahn und Leccese seien "Adeyemi-Experten", heißt es in dem Podcast.

Aus der Luft gegriffen scheint das vermeintliche Interesse der Bayern am gebürtigen Münchner zumindest nicht zu sein, wie der Besuch von Agent und Vater in München zeigen.


Mehr dazu: Karim Adeyemi: Hat er das Zeug für Bayern, BVB oder RB?


Letztlich dürften allerdings nicht allein Seilschaften aus der Vergangenheit entscheidend sein. Da Adeyemi beim FC Bayern extreme Konkurrenz droht, soll der BVB derzeit ebenfalls gute Karten haben. Die Dortmunder haben bereits ausufernd bewiesen, dass sie jungen Spielern eine echte Chance geben, die Chance auf Einsatzzeit dürfte bei den Schwarz-Gelben schlicht größer sein.

Für RB Leipzig spricht derweil nicht zuletzt die direkte Verbindung zu Schwesterklub RB Salzburg. Transfers aus der Mozartstadt zu den Sachsen sind ein jährlich wiederkehrendes Ereignis. 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022