powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Schlägt der FC Bayern bei den Jung-Nationalspielern zu?

Adeyemi? Wirtz? Nagelsmann spricht über gehandelte Youngster

14.10.2021 13:13
Julian Nagelsmann grübelt derzeit über viele Personalien rund um den FC Bayern
© ULMER via www.imago-images.de
Julian Nagelsmann grübelt derzeit über viele Personalien rund um den FC Bayern

Während der jüngsten Länderspielpause standen bereits acht Stars des FC Bayern München im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft. Gerüchten zufolge könnte sich dieser große Bayern-Block künftig noch weiter vergrößern, sollen die Youngsters Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg und Florian Wirtz von Bayer Leverkusen doch ganz oben auf dem Wunschzettel des deutschen Meisters stehen.

Im Gespräch mit der "Abendzeitung München" hat sich der Cheftrainer des FC Bayern jetzt zu den beiden Teenagern geäußert, die zuletzt vor allem auf Klubebene für Furore gesorgt haben. 

"Florian Wirtz ist ohne Zweifel ein herausragender Spieler, ein großes Talent. Ich hoffe, dass er so klar bleibt, dann wird auch die Nationalmannschaft viel Freude an ihm haben", lobte der Münchner Übungsleiter den 18-jährigen Leverkusen-Star in den höchsten Tönen.

Aussagen, die vor allem mit Hinblick auf den kommenden Bundesliga-Sonntag für Zündstoff sorgen könnten. Dann nämlich tritt der FC Bayern bei Bayer Leverkusen zum Spitzenspiel um die Tabellenführung an (ab 15:30 Uhr).

Ähnlich äußerte sich Nagelsmann auch über Karim Adeyemi, der neben den Münchnern zuletzt auch mit RB Leipzig und dem BVB in Verbindung gebracht wurde. "Es ist immer wichtig, junge Nachwuchstalente früh zu integrieren, damit sie sich nicht erst an den Ablauf, den Staff und das Umfeld gewöhnen müssen, wenn sie in die Verantwortung müssen", fügte der FCB-Coach hinzu.

Mit Jamal Musiala wird aktuell bereits ein 18-Jähriger auf höchstem Niveau beim FC Bayern Schritt für Schritt integriert und an das Weltklasse-Niveau beim deutschen Branchenprimus herangeführt. 

Auch für Musiala hatte Nagelsmann ausschließlich positive Worte übrig und erklärte das Vorgehen mit dem Offensiv-Youngster: "Unser Plan ist, ihn ganz normal heranzuführen, dabei muss er körperlich noch zulegen, um keine Verletzungen zu riskieren. [...] Er ist ein herausragender Spieler, und es ist immer wieder interessant, ihn von der Bank zu bringen, weil er etwas bewegen kann. Er wird aber auch wieder Einsatzzeiten von Beginn an bekommen. Wir sind sehr froh, ihn zu haben."

Nagelsmann äußert sich zur Causa Süle beim FC Bayern

Im Gegensatz zu Senkrechtstarter Musiala, der beim FC Bayern noch einen langfristigen Vertrag bis 2026 besitzt, läuft das Arbeitspapier von Niklas Süle im kommenden Sommer aus. Unter Julian Nagelsmann fand der Innenverteidiger zuletzt wieder zu alter Stärke und lief in fast jedem Pflichtspiel in dieser Saison in der Startelf für die Münchner auf. 

Ob Süle auch über 2022 hinaus im Verein bleiben wird, ließ Nagelsmann im Gespräch mit der Zeitung dennoch offen: "Es hängt von seiner Entwicklung ab und auch von der Marktsituation, ob er den Vertrag verlängern möchte oder nicht. Dann werden wir sehen, ob es für beide Seiten passt."

Nagelsmann betonte gleichwohl, dass sich der 26-Jährige bei seinem Potenzial "immer noch etwas entwickeln muss".

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022