powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV
powered by esports.com

EA beantragt Markenname: Hinweis auf Rebranding von FIFA?

13.10.2021 11:59
Spieleentwickler EA denkt offen über eine Umbenennung der FIFA-Reihe nach
© Ian Tuttle/BPI/Shutterstock via IMAGO
Spieleentwickler EA denkt offen über eine Umbenennung der FIFA-Reihe nach

Spieleentwickler EA beantragte einen neuen Markennamen, nachdem der Konzern gut eine Woche zuvor ankündigte, über ein Rebranding der Fußballsimulation FIFA nachzudenken.

Die weltbekannte Sportspiel-Reihe um den aktuellen Ableger FIFA 22 könnte einen namentlichen Umbruch erleben: Entwickler und Publisher EA Sports hat am 1. Oktober einen neuen Markennamen beantragt.

Besagter Antrag liegt dem Patent-Büro in Großbritannien vor. Denn das "Intellectual Property Office" fungiert im Vereinigten Königreich als politische Institution für Patentrechte und listet seit Monatsbeginn einen neuen Markennamen auf: "EA Sports FC".

Vergangene Woche gab EA Sports zudem bekannt, eine Namensänderung der FIFA-Serie zu bedenken. Diese besteht seit 1994 und gehört samt dem neuen Titel FIFA 22 zu den erfolgreichsten Sportsimulationen der Welt.

Neben der Patentanmeldung im Vereinigten Königreich liegt seit dem 4. Oktober auch der Name "EA Sports FC" in Europa vor. Der Bearbeitungsprozess dauert noch auf unbestimmte Zeit an.

EA Sports und die FIFA besitzen einen gemeinsamen Lizenzvertrag bis zum 31. Dezember 2022. Der Spieleentwickler scheint neue Möglichkeiten in Erwägung zu zieht und eventuell keinen weiteren zahlungspflichtigen Vertrag mit dem internationalen Fußballverband eingehen zu wollen.

Die Fußballsimulation soll im Gegensatz zum Titelnamen im Kern unverändert bleiben und weiterhin auf Lizenzen mit den jeweiligen Ligen, Vereinen und Spielern setzen.

© esports.com

Mehr Infos auf esports.com