powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Eberl kündigt neue Zakaria-Gespräche an

13.10.2021 09:36
Verlängert Denis Zakaria seinen Vertrag in Gladbach?
© Revierfoto via www.imago-images.de
Verlängert Denis Zakaria seinen Vertrag in Gladbach?

Borussia Mönchengladbach will ihn unbedingt halten, doch das Interesse an Mittelfeldspieler Denis Zakaria ist ungebrochen groß. Wie der Poker um den Schweizer Nationalspieler ausgeht, steht noch in den Sternen. Die Fohlen wollen aber noch in diesem Jahr einen weiteren Versuch starten, den Abräumer von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen. 

Schon im Oktober 2020 wollte die Borussia aus Mönchengladbach den im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Denis Zakaria verlängern. Doch schon damals signalisierte die Spieler-Seite dem Klub, dass sie einen Transfer anstrebt - eigentlich sogar schon im Sommer 2021, doch daraus wurde bekanntermaßen nichts.

Nun brodelt die Gerüchteküche um einen möglichen Zakaria-Abschied immer heißer. Die Aussicht, den 24-Jährigen nach der Saison ablösefrei zu bekommen, hat viele Klubs hellhörig werden lassen.

Noch will Fohlen-Manager Max Eberl den Kampf um seinen Abräumer aber nicht aufgeben. Er sehe die Gladbacher im Rennen um den Schweizer nach wie vor "nicht chancenlos", sagte Eberl der "Sport Bild". Gleichzeit räumte der Manager aber auch ein, dass Zakaria "sehr begehrt" ist.

"Aber er weiß auch, was er an uns hat und wie wir ihn in den vergangenen Monaten während seiner Verletzung unterstützt haben", sieht Eberl einige Trümpfe auf Gladbacher Seite. Noch "vor Weihnachten" soll es die nächsten Gespräche mit dem Zakaria-Lager geben, verriet der Manager: "Wir werden alles versuchen, ihn zu halten."


Mehr dazu: FC Barcelona an Gladbach-Profi Denis Zakaria interessiert?


Sollten die Gespräche allerdings nicht zum Erfolg führen, wären die Fohlen in einer echten Zwickmühle. Sollten sie noch eine Ablöse für Zakaria einstreichen wollen, müssten sie den Schweizer spätestens im kommenden Winter verkaufen. Die AS Rom soll dem "Corriere dello Sport" zufolge für diesen Fall fünf bis sechs Millionen Euro zurückgelegt haben. 

Auf der anderen Seite würden die Rheinländer im Fall eines Transfer aber einen ihrer wichtigsten Spieler mitten in der Saison verlieren. Zwar stehen für die Zentrale auch Christoph Kramer, Kouadio Koné und Florian Neuhaus zur Verfügung, ein Zakaria in Bestform ist aber kaum zu ersetzen. 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022