powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Nachfolger von Corentin Tolisso?

Frankreich-Star beim FC Bayern gehandelt

13.10.2021 12:59
Tchouaméni gewann mit Frankreich die Nations League
© via www.imago-images.de
Tchouaméni gewann mit Frankreich die Nations League

Der FC Bayern hat seine Transferpläne in den vergangenen Jahren vor allem auf den französischen Spielermarkt ausgerichtet. Offenbar hat es den Münchnern nun ein weiterer Profi aus dem Land des Weltmeisters angetan.

Wie das italienische Portal "calciomercato.com" behauptet, steht Aurélien Tchouaméni beim deutschen Fußball-Rekordmeister auf dem Zettel. Der 21-Jährige ist seit Sommer 2020 bei der AS Monaco unter Vertrag und spielt dort unter dem ehemaligen Bayern-Trainer Niko Kovac im zentralen Mittelfeld.

Monacos Nummer acht soll dem Bericht nach künftig den Platz von seinem Landsmann Corentin Tolisso übernehmen. Der zentrale Mittelfeldspieler gilt beim FC Bayern immer wieder als möglicher Streichkandidat.

Lange Verletzungen sowie der enorme Konkurrenzkampf in der Münchner Schaltzentrale haben den einstigen Rekordtransfer in die zweite Reihe rücken lassen

FC Bayern im Werben nicht alleine

Aurélien Tchouaméni hat sich unterdessen in der Ligue 1 längst einen Namen gemacht: Der Sechser kommt trotz seiner jungen Jahre bereits auf fast 100 Pflichtspiele als Profi. Sowohl in der vergangenen als auch in der laufenden Saison ist er unter Niko Kovac unumstrittener Stammspieler. Seinen Wert - Monaco hatte ihn für 18 Millionen Euro von Girondins Bordeaux verpflichtet - dürfte der Franzose mittlerweile verdoppelt haben.

Allein soll der FC Bayern im Werben um den Youngster dem Bericht zufolge allerdings nicht sein. So hat wohl auch Italiens Rekordmeister Juventus ein Auge auf den fünffachen Nationalspieler geworfen. Die spanische "Marca" meldete derweil das Interesse des FC Chelsea und von Real Madrid, das sich in diesem Sommer bereits in Eduardo Camavinga ein weiteres Top-Talent aus Frankreich unter Vertrag genommen hat.

Den Königlichen fehlt es der Zeitung zufolge dennoch an Alternativen im defensiven Mittelfeld. Trainer Carlo Ancelotti kann derzeit lediglich auf den Brasilianer Casemiro und Nachwuchsspieler Antonio Blanco zurückgreifen. Aurélien Tchouaménis Vertrag in Monaco läuft bis 2024.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022