powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Effenberg: Bayern-Wechsel für Adeyemi "gefährlich"

12.10.2021 15:57
Effenberg warnt Adeyemi vor einem zu frühen Wechsel zum FC Bayern
© Moritz Mueller via www.imago-images.de
Effenberg warnt Adeyemi vor einem zu frühen Wechsel zum FC Bayern

Stefan Effenberg hat die beiden Fußball-Nationalspieler Florian Wirtz (Bayer Leverkusen) und Karim Adeyemi (RB Salzburg) vor einem Vereinswechsel gewarnt.

"Sie müssen kapieren, dass es an diesem Punkt in ihrer Karriere nicht um ein möglichst hohes Gehalt oder einen großen Verein als Arbeitgeber geht. Es geht einzig und allein darum, dass sie das Vertrauen haben und sich in aller Ruhe entwickeln können", schrieb Effenberg in seiner Kolumne für das Nachrichtenportal "t-online".

Für den 53-Jährigen wäre es "fatal, wenn Wirtz und Adeyemi zu einem Klub wechseln, bei dem sie dann keine Rolle spielen und womöglich die WM 2022 verpassen". Es seien schon viele Karrieren kaputt gegangen, weil Berater Spielern "mit Angeboten den Kopf verdreht haben". 

Wechsel zum FC Bayern "halte ich für gefährlich"

Wechselgerüchte gab es in den vergangenen Wochen vor allem um Adeyemi. Der 19-Jährige wird mit zahlreichen Bundesligaklubs in Verbindung gebracht, allen voran mit dem FC Bayern und Borussia Dortmund. 

"Er hat bei seinem Wechsel nach Salzburg betont, dass ihm die Nähe zu seiner Heimat wichtig ist. Deshalb kann ich mir sehr gut vorstellen, dass er letztlich wieder beim FC Bayern landet", schrieb Effenberg. 

"Derzeit gibt es Gerüchte, ob Bayern Adeyemi womöglich schon im Winter verpflichtet und dann noch ein halbes Jahr zurück an Salzburg ausleiht. Ich halte einen Wechsel im Sommer wie gesagt für gefährlich – kann mir aber sehr wohl vorstellen, dass Bayern ihn kauft und dann für eineinhalb Jahre an Salzburg verleiht bis 2023. Bis nach der WM sollte Adeyemi auf jeden Fall in Österreich bleiben", so der Ex-Nationalspieler.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022