powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Magpies wollen zur Fußballmacht aufsteigen

Landen Favre und Rangnick in Newcastle?

11.10.2021 12:49
Ex-BVB-Trainer Lucien Favre: Ein Kandidat für Newcastle United?
© Hansjürgen Britsch
Ex-BVB-Trainer Lucien Favre: Ein Kandidat für Newcastle United?

Newcastle United hat unter der Woche bekanntgegeben, dass ein saudisches Konsortium den Klub gekauft hat. Der Premier-League-Klub steigt nun zu einem der reichsten Vereine der Welt auf und strebt an, in den kommenden Jahren einen fulminanten Aufstieg hinzulegen, wie es in den vergangen Jahren auch Manchester City oder auch Paris Saint-Germain taten. 

Um die sportlichen Geschicke vernünftig zu leiten, soll der Klub darüber nachdenken, Ralf Rangnick als Sportdirektor zu verpflichten. Dies berichtet der "Telegraph". Aktuell arbeitet der 63-Jährige für Lokomotive Moskau. 

Auch auf der Trainerbank wird Bewegung reinkommen. Die "Daily Mail" berichtet, dass Ex-BVB-Coach Lucien Favre ein Kandidat sei. Der aktuelle Trainer der "Magpies", Steve Bruce, soll dem Bericht zufolge noch vor dem nächsten Ligaspiel am Sonntag gegen Tottenham gefeuert werden.

Der 60-Jährige werde demnach eine Abfindung in Höhe von ca. 9,4 Millionen Euro kassieren.

Newcastle United: Steve Bruce soll gehen – kommt Lucien Favre?

Die neue sportliche Führung hält offenbar nichts von Bruce und will schnellstmöglich einen sportlichen Wandel beim aktuell abstiegsgefährdeten Team herbeiführen. 

Favre konnte in seinen zweieinhalb Jahren beim BVB den Supercup gewinnen und verpasste im ersten Jahr die Meisterschaft nur denkbar knapp. Der 63-jährige Schweizer bewies, dass er einen Kader weiterentwickeln und für Stabilität sorgen kann, für mehr reichte es in Dortmund aber nicht.

Milliarden-Investitionen bei Newcastle United?

In Newcastle könnte er mit einem schier unglaublichen Etat eine neue Ära im Verein einläuten. Die Kaufkraft des Konsortiums aus Saudi-Arabien soll wesentlich höher als die der Eigentümer von PSG und Man City sein.

Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, dass der Investmentfond "PIF" nach seriösen Einordnungen 370 Milliarden Euro schwer sein soll. In Newcastle könnte eine neue Fußballmacht entstehen. 

Neben Favre, der seit seiner Entlassung in Dortmund im Dezember 2020 arbeitslos ist, sollen sich auch Brendan Rodgers und Steven Gerrard im Fokus der neuen sportlichen Führung rund um Amanda Staveley befinden. Die beiden stehen allerdings noch mehrere Jahre bei ihren Vereinen unter Vertrag.

Rodgers ist seit Februar 2019 Trainer von Leicester City und hat einen gültigen Kontrakt bis 2025. Liverpool-Legende Gerrard ist seit 2018 Coach der Glasgow Rangers und führte diese in der vergangenen Spielzeit zum ersten Meistertitel seit zehn Jahren. Der 41-Jährige ist noch bis 2024 an den Klub gebunden. 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022