Heute Live

Neuer Bug in FIFA 22: EA leistet sich den nächsten Patzer

10.10.2021 11:36
Spieleentwickler EA unterliefen kürzlich einige Fehler
© Rene Traut
Spieleentwickler EA unterliefen kürzlich einige Fehler

Während FIFA 22 insgesamt gut in der Szene ankommt, leistet sich Spieleentwickler EA im Rahmen des Ultimate-Team-Modus einen weiteren Patzer. Derzeit sorgen eigentlich nicht handelbare Player Picks für Aufsehen, welche es auf den Transfermarkt geschafft haben.

Im Rahmen der Weekend League springen in den höheren Rängen Player Picks als Belohnungen heraus. Aus drei TOTW-Karten darf mindestens ein Spieler ausgewählt werden, welcher in den vergangenen Jahren jedoch nicht verkauft werden konnte.

Allerdings landeten einige dieser roten Karten kürzlich auf dem Transfermarkt. Dass dies eigentlich nicht hätte möglich sein sollen, bestätigte Spieleentwickler EA am Freitag via Twitter.

Die Lösung des Entwicklerstudios stellt eine vorübergehende Entfernung der Player Picks dar. Gut eine Woche zuvor ging man ähnlich vor, als es Probleme mit den OTW-Packs gab.

Vorbesteller zunächst ohne OTW-Karte

Denn zum Release von FIFA 22 erhielten alle Vorbestellenden ein Pack, welches eine Ones-to-Watch-Karte garantierte. Während sich die OTW-Packs allerdings bereits im Laufe des Tages im Inventar der Spielenden befand, wurden die OTW-Karten erst um 19.00 Uhr veröffentlicht.

Dies hatte zur Folge, dass besagte Packs kein Ones-to-Watch-Item enthielten, wenn diese vor 19.00 Uhr geöffnet wurden. Auch damals legte EA vorübergehend die Mechanik lahm und besserte den Fehler im Anschluss aus.

Weitere Bugs allgegenwärtig

Neben Problemen im Rahmen des FUT-Modus werden in den sozialen Medien täglich Clips hochgeladen, welche grafische oder spielmechanische Bugs in FIFA 22 beinhalten. Sich in Luft auflösende Spieler oder Freistöße innerhalb des Strafraums stellen offenbar keine Einzelfälle dar.

Insgesamt fällt das Fazit zum neuen Ableger der beliebten Fußballsimulation allerdings positiv aus. Ein erster Patch wurde auch bereits auf einigen Plattformen veröffentlicht.