Heute Live

Verletztenmisere des FC Bayern gilt nicht als Ausrede

08.10.2021 11:23
Bayerns Basketballer müssen mit der Verletzungsmisere leben
© AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Bayerns Basketballer müssen mit der Verletzungsmisere leben

Nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel der Basketball-EuroLeague will Trainer Andrea Trinchieri die Verletztenmisere bei Bayern München nicht mehr als Ausrede gelten lassen.

"Wir müssen auf einige sehr wichtige Spieler verzichten. Aber jetzt müssen wir eben so zurechtkommen", sagte der 53-Jährige nach dem 72:80 (33:44) gegen den FC Barcelona bei "MagentaSport": "Wir wollen alle gewinnen, wir haben Qualität – wir müssen es jetzt auch so schaffen, bis die Jungs zurück sind." 

Gegen den Vorjahresfinalisten fehlten den Münchnern erneut unter anderem Vladimir Lucic und Kapitän Nihad Djedovic sowie der frühere NBA-Spieler Paul Zipser. "Das Gute ist, dass Gavin Schilling zurück ist. Es ist sein erstes EuroLeague-Spiel gewesen, man darf nicht zu viel erwarten. Aber er hat uns gute Minuten gegeben", sagte Trinchieri: "Wie es mit den anderen Spielern aussieht, weiß ich nicht."

FC Bayern trifft am Dienstag auf Kasan

Die nächste Chance auf einen Erfolg in der langen Saison in Europas Top-Liga bietet sich den Bayern am Dienstag (18:00 Uhr/MagentaSport) in Kasan. "Wir vermissen wertvolle Spieler, doch wir müssen jetzt eben ohne sie kämpfen", sagte Augustine Rubit: "Wenn sie zurückkommen, werden wir den Unterschied sehen."

Erstmals seit anderthalb Jahren waren bei einem EuroLeague-Spiel in München wieder Zuschauer zugelassen, doch die Hoffnungen der 3814 Fans auf einen dramatischen Basketballabend hielten nicht lange. Die personell noch immer geschwächten Bayern spielten nur im ersten Viertel auf Augenhöhe, danach wuchs der Vorsprung der favorisierten Katalanen. "Sie waren besser. Sie haben verdient gewonnen", sagte Trinchieri: "Wir haben zwar gekämpft, aber es war definitiv nicht genug." 

EuroLeague EuroLeague

13. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.Pkt.
    1FC BarcelonaFC BarcelonaFC Barcelona131121046:92312322
    2Real MadridReal MadridReal Madrid131121036:92511122
    3Olympiacos PiräusOlympiacos PiräusOlympiacos13941038:9558318
    4Olimpia MilanoOlimpia MilanoOlimpia Milano1385981:9562516
    5Zenit St. PetersburgZenit St. PetersburgBK Zenit1385940:9261416
    6CSKA MoskvaCSKA MoskvaCSKA Moskva13851048:1042616
    7Unics KazanUnics KazanUnics Kazan1376986:9464014
    8Maccabi Tel AvivMaccabi Tel AvivMaccabi TA13761019:9942514
    9ASVEL Lyon-VilleurbanneASVEL Lyon-VilleurbanneASVEL Lyon1376981:999-1814
    10Anadolu EfesAnadolu EfesAnadolu Efes13671067:10184912
    11FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenMünchen1367967:977-1012
    12KK Crvena ZvezdaKK Crvena ZvezdaCr. Zvezda1358910:933-2310
    13AS MonacoAS MonacoMonaco13581033:1057-2410
    14ALBA BERLINALBA BERLINALBA1358972:1032-6010
    15FenerbahçeFenerbahçeFenerbahçe1349958:968-108
    16Saski BaskoniaSaski BaskoniaBaskonia1349907:1034-1278
    17PanathinaikosPanathinaikosPanathinaikos13310950:1034-846
    18Žalgiris KaunasŽalgiris KaunasŽalgiris Kaunas13310924:1041-1176
    • Playoffs