Heute Live

Pleite in der Handball-Champions-League

THW Kiel verliert überraschend deutlich in Montpellier

30.09.2021 22:25
Der THW Kiel musste sich in Montpellier geschlagen geben
© Eibner-Pressefoto- Roland Sippel via www.imago-ima
Der THW Kiel musste sich in Montpellier geschlagen geben

Handball-Rekordmeister THW Kiel hat in der Champions League die erste Saisonniederlage kassiert - und das überraschend deutlich.

Die defensiv anfällige Mannschaft von Trainer Filip Jicha unterlag am Donnerstagabend in einem einseitigen Spiel mit 30:37 (14:18) beim zweimaligen Königsklassen-Sieger Montpellier HB. Zuletzt hatte der THW vor knapp vier Monaten in der Bundesliga ein Pflichtspiel verloren.

Beim stark aufspielenden französischen Vizemeister um den auffälligen Kyllian Villeminot liefen die Kieler um Nationalspieler Patrick Wiencek und Hendrik Pekeler schnell einem Rückstand hinterher, diesen verwaltete Montpellier in der Folge clever. Nach der Vier-Tore-Führung zur Pause bauten die Franzosen dank großer Effektivität ihren Vorsprung weiter aus.

Kiel liegt nach drei Spielen in der Champions League aber auf Kurs K.o.-Runde, in den ersten beiden Gruppenspielen waren Siege bei Meschkow Brest (Belarus) und gegen Elverum Handball (Norwegen) gelungen.

Die beiden besten Mannschaften jeder Achtergruppe qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Teams auf den Plätzen drei bis sechs müssen in die Playoffs.

Champions League Champions League