Heute Live

Ex-BVB-Star offenbart seine Beweggründe

Delaney über BVB-Abschied: "Ich war nicht unzufrieden"

29.09.2021 13:55
Thomas Delaney wechselte kurz vor der Schließung des Transferfensters vom BVB nach Sevilla
© Antonio Pozo / PRESSINPHOTO via www.imago-images.d
Thomas Delaney wechselte kurz vor der Schließung des Transferfensters vom BVB nach Sevilla

Nach drei Jahren im schwarz-gelben Trikot brach Thomas Delaney seine Zelte beim BVB Ende August ab und wechselte nach Spanien zum FC Sevilla. Vor seiner Rückkehr nach Deutschland im Rahmen des Champions-League-Gruppenspiels beim VfL Wolfsburg (Mittwoch, 21 Uhr) hat sich der Däne zu seinem abrupten Abschied aus Dortmund geäußert.

Im Gespräch mit dem "kicker" gestand der erfahrene Mittelfeldspieler, nach 88 Einsätzen nur schweren Herzens gegangen zu sein.

"Mir hat das in gewisser Weise wehgetan, denn ich war ja nicht unzufrieden in Dortmund. Im Gegenteil. Weder persönlich in der Stadt noch innerhalb des Teams", stellte Delaney klar. Der BVB sei für ihn immer noch "ein geiler Klub".

Dennoch habe er für seine Entscheidung gegen die Borussia gute Gründe gehabt. "Ich konnte absehen, dass ich sportlich nicht die größte Rolle spielen würde. Aber ich bin 30 Jahre alt - ich wollte mehr spielen, als es die Planungen des Klubs für mich vorsahen. Deshalb wollte ich wechseln", verriet der Nationalspieler, der seinem früheren Arbeitgeber immerhin noch sechs Millionen Euro in die Kassen spülte.

Delaney hofft auf BVB-Meisterschaft - "auch wenn der FC Bayern Favorit ist"

Seinen Wechselwunsch hätten die BVB-Bosse "nicht so gut" gefunden, räumte Delaney ein: "Aber sie haben mir dennoch die Möglichkeit dazu gegeben." Auch deshalb werde er Borussia Dortmund "immer positiv in Erinnerung tragen".

Der Routinier hat seine ehemaligen Teamkollegen bislang noch nicht aus den Augen verloren. "Ich schaue mir immer die Highlights der Spiele an", hob Delaney hervor.

Er drücke dem BVB fest die Daumen, "dass es in naher Zukunft mal mit der Meisterschaft klappt - auch wenn der FC Bayern auch in dieser Saison wieder der Favorit ist".

Generell wird der EM-Teilnehmer in Sevilla noch häufig auf die Borussia angesprochen - speziell auf einen Spieler. "Erl (Erling Haaland; Anm.d.Red.) interessiert die Menschen hier sehr", verriet Delaney, der allerdings "auch häufig nach Jude Bellingham gefragt" wird.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022