powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Ricardo Pepi trainierte bereits in München

Dieser US-Youngster hat dem FC Bayern den Kopf verdreht

19.09.2021 20:49

2018 startete der FC Bayern eine Kooperation mit dem MLS-Klub FC Dallas. Ziel der Zusammenarbeit war ursprünglich, Talente zu fördern und von den jeweiligen Trainingsphilosophien zu lernen. Offenbar könnte bald aber tatsächlich ein Youngster des US-Teams nach München wechseln.

Das Objekt der Begierde ist Ricardo Pepi, der erst im Januar seinen 18. Geburtstag feierte, unlängst allerdings schon für die A-Nationalmannschaft debütieren durfte - und direkt drei Scorerpunkte sammelte (ein Treffer, zwei Vorlagen).

Wie der gut vernetzte Journalist Jaime Ojeda via Twitter öffentlich machte, zählt der FC Bayern zu den Interessenten für das Sturmjuwel, das in der laufenden MLS-Saison bereits zwölf Tore geschossen hat.

Der Teenager soll jedoch nicht nur in Deutschland begehrt sein. Auch die AC Florenz soll im Falle eines Abgangs von Goalgetter Dusan Vlahovic über Pepi nachdenken, darüber hinaus drei weitere namentlich nicht genannte Vereine.

Pepi mit Mammutvertrag in Dallas

In Dallas steht der Shootingstar noch bis 31.12.2026 (!) unter Vertrag. Günstig wäre er also sicher nicht zu haben. Zumal die Verantwortlichen in Texas um die Qualitäten ihres Eigengewächses wissen.

"Dieser Junge ist einfach extrem hungrig", schwärmte Dallas-Trainer Luchi Gonzalez erst kürzlich von seinem umworbenen Schützling.

Interessant: Pepi hat in der Vergangenheit bereits an der Säbener Straße trainiert. Im Zuge der Kooperation durften sechs Talente in München Erfahrungen sammeln.

Coach Gonzalez ist sich sicher, dass Pepi seinen Weg gehen wird. "Ich sehe nicht, dass sich dieser Junge viel verändert. Tatsächlich sehe ich, dass er all diese Aufmerksamkeit wirklich darauf lenkt, noch härter arbeiten zu wollen und seinen Verein und seine Familie stolz zu machen. Ich erkenne einen klaren Fokus", hob der Übungsleiter hervor.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022