Heute Live

Winterberg erhält Zuschlag für Bob- und Skeleton-WM 2024

17.09.2021 17:38
2024 geht es in Winterberg um Bronze, Silber und Gold
© Revierfoto via www.imago-images.de
2024 geht es in Winterberg um Bronze, Silber und Gold

Die Bob- und Skeleton-WM kommt schon im Jahr 2024 erneut nach Deutschland.

Die Titelkämpfe in zweieinhalb Jahren steigen auf der Eisbahn in Winterberg, das gaben die Organisatoren im Hochsauerland am Freitag im Anschluss an den digitalen Kongress des Weltverbands IBSF bekannt. Die Entscheidung fiel einstimmig, der kanadische Konkurrent Whistler hatte am Vortag kurzfristig seine Bewerbung zurückgezogen.

Damit ist Deutschland zum dritten Mal in fünf Jahren Gastgeber der WM, 2020 und 2021 waren die Weltmeister jeweils im sächsischen Altenberg gekürt worden. Auf seiner Heimbahn gewann Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich dabei alle Titel im Zweier- und Viererbob. Winterberg wird nach 1995, 2000, 2003 und 2015 bereits zum fünften Mal WM-Schauplatz sein.

Nächste Großereignisse für die Schlittensportler sind die Olympischen Winterspiele in Peking 2022 und die WM 2023 in St. Moritz.