powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV
Die Spiele der Europa League bei TV NOW
powered by n-tv

Frühere Dortmunder sorgen für reichlich Tore

Götze pfeift auf den Doppel-Frust - Ex-BVB-Stars treffen

17.09.2021 09:04

Die PSV Eindhoven startet mit einem Remis in die neue Saison der Europa League. Richtig zufrieden sind die Niederländer damit nicht. Für Unzufriedenheit gebe es indes auch keinen Grund, findet Mario Götze. Der frühere BVB-Star macht ein herausragendes Spiel, das auch ein Zeichen an Hansi Flick ist.

Mario Götze hatte es in den vergangenen Wochen nicht leicht. Zwar hatte er seine Zukunft langfristig geklärt, er bleibt bis 2024 bei der PSV Eindhoven, allerdings hatte er auch reichlich sportlichen Frust zu bewältigen. Erst war er mit dem niederländischen Klub in der Qualifikation zur Champions League gescheitert und dann hatte er von Bundestrainer Hansi Flick einen Korb bekommen. Präziser gesagt: keinen Platz im Premierenkader des Nachfolgers von Joachim Löw.

Ein bisschen überraschend war das durchaus. Denn Flick gilt als jemand, der Götze schätzt. Und ein paar Argumente für sich und ein Comeback im DFB-Team hatte der 29-Jährige im PSV-Trikot schließlich auch gesammelt. Nunja.

Aber Götze hat offenbar einen guten Kanal gefunden, um seinen Frust zu bewältigen. Er hat sich die Freude am Kicken bewahrt. Und wie gut dieser Mann immer noch ist, der Deutschland in Brasilien vor sieben Jahren zum Weltmeister gemacht hatte, das deutete Götze am Donnerstagabend in der Europa League einmal mehr an.

Götze als Vorbereiter und Abstauber

Wobei "andeuten" das absolut falsche Wort ist. Der Auftritt des Spielmachers im Heimspiel gegen Real Sociedad San Sebastián (2:2) war großartig.

Götze hatte das erste Tor erzielt, er stand wo eigentlich ein Stürmer stehen sollte und staubte gedankenschnell ab, und das zweite brillant vorbereitet. An der linken Außenbahn hatte er Gegner Joseba Zaluda mit einer schönen Finte stehengelassen, war dann dynamisch nach innen zum Strafraum gezogen und spielte einen herausragenden Steckpass durch die Beine des Verteidigers auf Cody Gakpo.

Was der Gala von Götze fehlte, war lediglich der Sieg. Den ließ die PSV gleich zweimal liegen. Und beide Mal war es der eingewechselte Rechtsverteidiger Jordan Teze, der vergab. In der 89. Minute hämmerte er einen Dropkick nach einer feinen Heber-Vorbereitung neben das Tor, fünf Minuten später knallte er den Ball mit einem fulminanten Schuss aus 30 Metern an den Pfosten. Was für ein Kracher!

Aber auch die Niederlage für Eindhoven wäre noch möglich gewesen. Sekunden nach der Aluminium-Eruption tauchte Mikel Oyarzabal frei vor Torwart Joel Drommel auf, der das Duell mit dem etwas zu lässig agierenden Stürmer aber für sich entscheiden konnte.

Frühere BVB-Stars sorgen für reichlich Tore

Götze war dennoch zufrieden, "stolz auf das Team und glücklich, dass ich mit meinem Tor helfen konnte", auch wenn es nicht zum Sieg gerreicht habe. "Auf diese Leistung können wir aufbauen." Tatsächlich hatte PSV starke Comeback-Qualitäten bewiesen. Denn auf die Führung von Götze (31.) folgte der Doppel-Schock für die Niederländer. Adnan Januzaj (34.) und Alexander Isak (39.) hatten San Sebastián in Führung gebracht. Kleiner Fun-Fact: Die ersten drei Tore des Spiels wurden somit alle durch Ex-Spieler von Borussia Dortmund erzielt.

Nicht ganz so zufrieden wie Götze war dessen deutscher Teamkollege Philipp Max. Er sagte: "Wir machen das 2:2, hatten Gelegenheiten, um das 3:2 zu machen, aber es fiel nicht. Deshalb sind wir enttäuscht." Trainer Roger Schmidt sortierte sich zwischen seinen Spielern ein: "Ich bin nicht total enttäuscht, da ich schon viel Gutes gesehen habe."

Viel Gutes vor allem für Götze. Doch was bedeutet dieses Spiel nun für ihn? Hansi Flick wird die Gala sicher registriert haben. Auf dem Zettel hat er den 29-Jährigen eh, das hat er immer wieder betont. Und auch der Spieler, der zuletzt vor vier Jahren für Deutschland im Einsatz war, sagt immer wieder, wie gerne er nochmal zurückkehren möchte: "Es gibt doch kaum etwas Schöneres, als für sein eigenen Land gegen andere Nationen zu spielen", deshalb sei ein Rücktritt auch nie ein Thema gewesen.

"Ich weiß, wie schnelllebig Fußball ist und wie cool es ist, eine WM oder EM zu spielen", ergänzte der 63-malige Nationalspieler. Mit Flick stehe er in Kontakt. Er habe ihn auch vor der Nominierung angerufen und die Entscheidung erklärt.

Die Lage in der Nationalmannschaft hat sich nach dem Ende der Ära von Löw verändert. Und für Götze sind nicht nur gute Nachrichten dabei. Denn Flick setzt vor allem in der Offensive auf den hoch talentierten Nachwuchs. Florian Wirtz, der für Bayer Leverkusen in der Europa League ebenfalls stark aufgespielt hatte, wird langsam aber stetig herangeführt.

Jamal Musiala, in den sich der FC Bayern immer mehr verliebt, bekommt schon viel Spielzeit und auch Sturm-Hoffnung Karim Adeyemi hat bereits Eindruck im DFB-Trikot hinterlassen. Die Konkurrenz ist größer geworden. Aber Götze auch wieder stärker …

Tobias Nordmann

© n-tv
Europa League Europa League

3. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Olympique LyonOlympique LyonLyon22005:056
    2Sparta PragSparta PragSparta Prag21101:014
    3Brøndby IFBrøndby IFBrøndby IF20110:3-31
    4Rangers FCRangers FCRangers FC20020:3-30
    • Nächste Runde
    • Playoffs
    • Europa Conference League
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1PSV EindhovenPSV EindhovenEindhoven21106:334
    2AS MonacoAS MonacoAS Monaco21102:114
    3Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. Sebastian20203:302
    4Sturm GrazSturm GrazSturm Graz20021:5-40
    • Nächste Runde
    • Playoffs
    • Europa Conference League
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Legia WarschauLegia WarschauLegia22002:026
    2Leicester CityLeicester CityLeicester31116:604
    3Spartak MoskauSpartak MoskauSp. Moskau31026:7-13
    4SSC NeapelSSC NeapelSSC Neapel20114:5-11
    • Nächste Runde
    • Playoffs
    • Europa Conference League
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Olympiakos PiräusOlympiakos PiräusOlympiakos22005:146
    2Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt21102:114
    3FenerbahçeFenerbahçeFenerbahçe30212:5-32
    4Royal Antwerp FCRoyal Antwerp FCAntwerpen30122:4-21
    • Nächste Runde
    • Playoffs
    • Europa Conference League
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Lazio RomLazio RomLazio Rom31112:114
    2GalatasarayGalatasarayGalatasaray21101:014
    3Olympique MarseilleOlympique MarseilleMarseille30301:103
    4Lokomotiv MoskauLokomotiv MoskauLok Moskau20111:3-21
    • Nächste Runde
    • Playoffs
    • Europa Conference League
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Roter Stern BelgradRoter Stern BelgradRoter Stern32103:127
    2Sporting BragaSporting BragaSp. Braga32015:326
    3FC MidtjyllandFC MidtjyllandMidtjylland30212:4-22
    4Ludogorez RasgradLudogorez RasgradRasgrad30121:3-21
    • Nächste Runde
    • Playoffs
    • Europa Conference League
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen32106:157
    2Betis SevillaBetis SevillaBetis Sevilla32107:437
    3Celtic FCCeltic FCCeltic31025:8-33
    4Ferencvárosi TCFerencvárosi TCFerencváros30032:7-50
    • Nächste Runde
    • Playoffs
    • Europa Conference League
    Gruppe H
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham22004:046
    2Dinamo ZagrebDinamo ZagrebDin. Zagreb31024:403
    3Rapid WienRapid WienRapid Wien31022:4-23
    4KRC GenkKRC GenkKRC Genk21011:3-23
    • Nächste Runde
    • Playoffs
    • Europa Conference League

    Torjäger 2021/2022