powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Deutschland Sechster im Nationenpreis von Aachen

16.09.2021 23:37
Das Team um Deußer belegt Platz sechs im Nationenpreis
© AFP/SID/BEHROUZ MEHRI
Das Team um Deußer belegt Platz sechs im Nationenpreis

Die deutschen Springreiter haben beim CHIO in Aachen Platz sechs im Nationenpreis belegt.

Der Weltranglistenerste Daniel Deußer (Wiesbaden) mit Killer Queen, Christian Ahlmann (Marl) mit Clintrexo und David Will (Marburg) mit C Vier kassierten insgesamt 24 Strafpunkte. Der Sieg ging an die USA vor Schweden und Frankreich.

Deutschland ging nach einem Sturz von Marcus Ehning dezimiert in den Wettbewerb. Ehning war mit seinem 13-jährigen Hengst A La Carte auf dem Abreiteplatz zu Fall gekommen. Der 47 Jahre alte Routinier aus Borken rappelte sich wieder auf, wirkte aber zunächst benommen und wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Das Pferd blieb unverletzt. 

Rechtzeitig zum zweiten Umlauf war Ehning zurück in der Soers und verfolgte das weitere Geschehen als Zuschauer. Er lieferte damit das Streichresultat, die Ergebnisse aller drei verbliebenen Reiter gingen in die Wertung ein.