powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Super-Stürmer angeblich aber nur "Plan B"

Wildert Real Madrid beim FC Bayern?

15.09.2021 18:57
Robert Lewandowski (M.) wird erneut mit einem Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht
© via www.imago-images.de
Robert Lewandowski (M.) wird erneut mit einem Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht

Seit Jahren vergeht kaum eine Transferperiode, ohne dass Spekulationen um ein Interesse von Real Madrid an Robert Lewandowski vom FC Bayern durch den medialen Äther geistern. Im Sommer 2021 war der Pole zwar eher seltener Protagonist in der Gerüchteküche, nun wird er aber einmal mehr bei Real ins Spiel gebracht.

Real Madrid liebäugele mit dem Gedanken, Robert Lewandowski vom FC Bayern loszueisen, sollte sich ein Kauf von Erling Haaland von Borussia Dortmund nach der Saison 2021/22 nicht realisieren lassen. Das berichtet das umtriebige spanische Portal "Don Balon". Demnach ist Lewandowski der "Plan B" der Königlichen.  

Haaland kann den BVB angeblich im Sommer 2022 für festgeschriebene 75 Millionen Euro verlassen. Im Poker um den 21-jährigen Norweger dürften allerdings so ziemlich alle Spitzenvereine der Welt ihren Hut in den Ring werfen. Zudem soll Top-Berater Mino Raiolo alles daran setzen, seinem Schützling ein irres Gehalt auf das Bankkonto zu spülen. In der Vergangenheit galt außerdem mehrfach die englische Premier League als Wunschziel des Angreifers. 

Dass Real Madrid am Ende das Rennen macht, ist also alles andere als sicher. In diesem Fall würde der Fokus dann angeblich wieder auf Lewandowski fallen. 

Könnte der FC Bayern Lewandowski ersetzen?

Der Vertrag des 33-Jährigen in München endet nach der Spielzeit 2022/23, eine satte Ablöse kann der FC Bayern wohl nur noch 2022 erzielen. Allerdings dürfte der deutsche Rekordmeister seinen Superstar ohnehin nur dann ziehen lassen, wenn zuvor eine Alternative unter Vertrag genommen wurde. Ein Vorhaben, das ganz sicher nicht leicht zu erfüllen ist. Allein 2021/22 steht Lewandowski schon wieder bei zehn Treffern in sechs Pflichtspielen. 


Dass Lewy, der im kommenden August bereits 34 Jahre alt wird, noch lange nicht der Meinung ist, seinen Zenit überschritten zu haben, unterstrich der Rechtsfuß im Interview mit der "Sport Bild". 


Mehr dazu: Lewy verrät Karriereplan - Zusammenspiel mit Messi?


"Meine Werte mit 33 sind besser als je zuvor. Nicht nur die Fitness, alle Messungen auf dem Platz sind so gut wie nie", sagte Lewandowski und betonte: "33 ist nur eine Zahl. Bei mir zeigt sie nicht, wie alt ich wirklich bin", so der Goalgetter. "Ich bin mir sicher, dass ich noch mindestens vier Jahre spielen kann."

Bundesliga Bundesliga