powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Borussia Dortmund trifft in Istanbul auf einen Ex-Leihstar

So will der BVB bei Besiktas bestehen

13.09.2021 07:38
Sebastian Kehl (l.) und Michael Zorc vom BVB
© Christian Schroedter via www.imago-images.de
Sebastian Kehl (l.) und Michael Zorc vom BVB

Mit einem furiosen 4:3-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen hat sich der BVB nach der Länderspielpause in der Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Mit neu gewonnenem Selbstvertrauen soll jetzt auch in der Champions League direkt auf Sieg gespielt werden.

Am Mittwochabend tritt Borussia Dortmund zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit in der Königsklasse an, ist zu Gast beim türkischen Meister Besiktas (ab 18:45 Uhr). 

Trotz seiner zuletzt defensiven Anfälligkeit gilt der BVB als Favorit im Vodafone Park und will dieser Rolle auch unbedingt gerecht werden. 

"Wir müssen in Istanbul wieder unsere Leistung auf den Platz bringen – und zwar aus einer guten Ordnung heraus", wird Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc im "kicker" zitiert. Der BVB-Macher kritisierte zuvor ebenso wie Cheftrainer Marco Rose und Kapitän Marco Reus die Anzahl und die Art und Weise der jüngsten Gegentore. 

In der Bundesliga stehen die Schwarz-Gelben bei neun Gegentreffern nach gerade einmal vier Spielen. Das ist ein schlechterer Wert als der von beispielsweise Arminia Bielefeld, dem VfL Bochum oder dem FC Augsburg. Das Vordringen auf den dritten Tabellenplatz am Samstag ist nur der herausragenden Offensivqualität zu verdanken, schoss der BVB doch bisher neben dem FC Bayern München die meisten Tore in der Bundesliga - nämlich 13.

Wiedersehen mit Ex-BVB-Knipser Michy Batshuayi


Neben einer verbesserten defensiven Ordnung weiß Dortmunds Lizenzspielleiter Sebastian Kehl zudem, worauf es beim Tabellenführer der türkischen SüperLig ankommen wird: "Es wird erneut ein sehr emotionales Spiel. Die türkischen Fans werden dafür sorgen, dass uns in Istanbul ein Hexenkessel erwartet. Aber wir haben die Mittel, um gegen Besiktas zu bestehen", ist sich der 41-Jährige sicher.

Gegen Besiktas wird es zum Wiedersehen mit dem einstigen Leihstürmer Michy Batshuayi kommen. Der Belgier lief in der Rückrunde 2017/2018 für den BVB auf und ballerte sich damals mit neun Toren in 14 Spielen in die Herzen der Dortmunder Anhängerschaft. 

Die Partie am Mittwochabend ist übrigens das erste Duell mit Besiktas seit 32 Jahren. Beim letzten Aufeinandertreffen im September 1989 im Europapokal der Pokalsieger gewann der BVB mit 1:0.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022