powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Schott, Topf und Maack erreichen Schwimm-Finals

28.08.2021 07:43
Schott hofft auf ihre zweite Medaille
© AFP/SID/ADRIAN DENNIS
Schott hofft auf ihre zweite Medaille

Schwimmerin Verena Schott greift bei den Paralympischen Spielen in Tokio nach ihrer zweiten Medaille. Die 32-Jährige erreichte über ihre Paradestrecke 100 m Brust in 1:46,73 Minuten souverän als Fünfte das Finale und konnte dabei sogar noch etwas Kraft sparen. "Man musste noch nicht voll schwimmen", sagte die Cottbuserin: "Mit der Zeit kann ich dafür zufrieden sein."

Schott hatte am Donnerstag überraschend über ihre Nebenstrecke 200 m Lagen Bronze gewonnen, über 100 m Brust war sie 2015 Weltmeisterin und sammelte insgesamt vier WM-Medaillen. Das Finale findet am Mittag deutscher Zeit (12:18 Uhr) statt. Kurz vor ihr könnte bereits Youngster Josia Topf (10:47 Uhr MESZ) nach Edelmetall greifen.

Der 18-Jährige verbesserte im Vorlauf seine Bestleistung über 150 m Lagen um fast sechs Sekunden auf 3:16,91 Minuten und kam in der Startklasse SM3 auf Rang vier. "Ich war total nervös, es ging mir total an die Nieren. Das hatte ich bis jetzt selten. Das letzte Mal so aufgeregt war ich vor dem schriftlichen Mathe-Abi", sagte der Erlanger nach seinem Paralympics-Debüt. 

In den Finals dabei ist auch die 17-jährige Mira Jeanne Maack über 200 m Lagen in der Startklasse SM4. Gina Böttcher über 150 m Lagen in der gleichen Startklasse sowie Justin Kaps über 100 m Freistil in der Startklasse S10 verpassten jeweils die Endläufe.