powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Werkself verpflichtet "das letzte Puzzleteil"

Transfer-Coup! Bayer sticht den FC Bayern aus

27.08.2021 07:47
Amine Adli wechselt nicht zum FC Bayern
© Romain PERROCHEAU via www.imago-images.de
Amine Adli wechselt nicht zum FC Bayern

Bayer Leverkusen hat Nägel mit Köpfen gemacht und das französische Top-Talent Amine Adli vom FC Toulouse verpflichtet. Der 21-jährige Flügelspieler wurde zuvor auch beim Bundesliga-Rekordmeister FC Bayern München gehandelt.

Das ist zum Ende der Wechselperiode noch einmal ein ganz wichtiger Transfer für uns", wird Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes auf "bayer04.de" bezüglich des Coups zitiert. "Amine Adli ist das letzte Puzzleteil, das wir bei der Zusammenstellung unseres Kaders noch unbedingt einsetzen wollten. Er hat enormen Speed und eine sehr gute Technik, ist überaus wendig und trickreich. Ich bin mir sicher, dass wir in den kommenden Jahren eine Menge Freude an ihm haben werden."

Adli, unterzeichnet unterm Bayerkreuz einen Vertrag bis Ende Juni 2026 und wird künftig mit der Rückennummer 31 auflaufen. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung soll für Adli eine Ablösesumme von rund zwölf Millionen Euro fällig geworden sein. Wie der "kicker" berichtet, wurde das Toptalent von verschiedenen europäischen Vereinen umworben.

Bayer sticht "namhafte Konkurrenz" aus

Das Interesse anderer Spitzenklubs hob auch Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler hervor. Der Ex-Nationalspieler lobte, Adli sei "eine ideale Verstärkung" und schob nach: "Wir haben mit Amine unseren Wunschspieler bekommen. Dass sich ein derart umworbener Jungprofi trotz namhafter Konkurrenz für uns entschieden hat, sagt eine Menge aus über Bayer 04 Leverkusen. Internationale Top-Talente wie Amine wissen, dass sie hier Spielzeit bekommen und sich früh auf höchstem Niveau bewähren und entwickeln können."

Auch Adli selbst kommt in der Vereinsmitteilung zu Wort: "Ich wollte unbedingt hier hin. Leverkusen pflegt einen Spielstil, der total zu mir passt.“ Bayer sei "angriffslustig" und verfüge über "sehr schnelle und technisch starke Spieler".

Weiser will weg

Außenverteidiger Mitchell Weiser scheint indes in Leverkusen keine Perspektive mehr zu sehen. Der 27-Jährige absolvierte vergangene Saison nur fünf Bundesliga-Einsätze, ist in dieser Spielzeit bislang nur Ersatz und strebt nach Informationen des "kicker" einen Wechsel an.

"Ich möchte in einem Verein wieder so etwas wie Freude empfinden, und das kann ich nur, wenn ich auch die Möglichkeit habe zu spielen", sagte Weiser. "Wenn nicht mehr meine Leistung darüber entscheidet, ob ich spiele, ist es Zeit zu gehen." Der U21-Europameister von 2017 steht in Leverkusen noch bis 30. Juni 2023 unter Vertrag.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022