powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Heidenheim verpasst Revanche gegen Hansa Rostock

15.08.2021 15:27
Der 1. FC Heidenheim und Hansa Rostock haben die Punkte geteilt
© Eibner-Pressefoto/Sascha Walther via www.imago-ima
Der 1. FC Heidenheim und Hansa Rostock haben die Punkte geteilt

Die Hoffnungen von Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim auf eine Pokalrevanche gegen Hansa Rostock haben sich nicht erfüllt.

Nur eine Woche nach dem Erstrunden-Aus im DFB-Pokal beim Aufsteiger an der Ostsee (2:3 n.V.) kam die Mannschaft von Heidenheims Trainer Frank Schmidt beim Wiedersehen mit den Mecklenburgern auf eigenem Platz nicht über ein 1:1 0:0) in der 2. Bundesliga hinaus.

Allerdings blieb Heidenheim durch das Remis auch im drittem Punktspiel der Saison ungeschlagen und Rostock auch schon zum zweiten Mal nacheinander unbesiegt.

Die Führung durch Rückkehrer Tim Kleindienst (68.) reichte den Hausherren nicht zum zweiten Saisonsieg. Ausgerechnet Ridge Munsy (82.) rettete den Gästen durch sein Ausgleichstor einen Zähler, nachdem der 32-Jährige schon im Pokal das Hansa-Siegtor (119.) erzielt hatte.

Die Gastgeber stellten in der Anfangsphase ihren Willen zur Wiedergutmachung für den Pokal-K.o. trotz hochsommerlicher 30 Grad durch Einsatzwillen nachdrücklich unter Beweis. Jedoch machte Heidenheim aus seinem hohen Ballbesitzanteil zunächst zu wenig.

Munsy trifft für Hansa Rostock

Ihre beste Chance hatte die Schmidt-Elf denn auch durch eine Standardsituation, als Jan Schöppner nach einem Eckstoß von Tobias Mohr per Kopf die Unterkante des Hansa-Tores traf (18.).

Auf der Gegenseite bot sich den Gästen nach nur vereinzelten Vorstößen durch Streli Mamba die Möglichkeit zum Ausgleich, doch der flinke Stürmer scheiterte freistehend an FCH-Torhüter Kevin Müller.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Heidenheimer weiter bemüht. Zwingende Möglichkeiten erspielten sich die Hausherren bis zu Kleindiensts insgesamt überraschenden Treffer per Kopf praktisch keine.

Rostock drängte nach dem Rückstand stärker als zuvor nach vorne. Lohn für den Kampfgeist war Munsys Tor zum 1:1.

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2021/2022